Zukunftsaktien 2023: 16 vielversprechende Aktien

2022 war für die Aktienmärkte ein hartes Jahr. Schon zu Beginn des letzten Jahres begann die Talfahrt in Richtung Süden. Im Verlauf des Jahres gab es zwar immer wieder kurze Bärenmarktrallyes, insgesamt war das Jahr 2022 jedoch ein schlechtes für den Aktienmarkt.

Es bleibt spannend, was uns im Jahr 2023 erwartet. Vielleicht geht die Talfahrt weiter, vielleicht kommt es aber auch zu einer neuen Rallye, bei der viele Wachstumsaktien wieder an Wert gewinnen. Wir werden sehen.

Im folgenden Beitrag stellen wir dir 16 vielversprechende Zukunftsaktien 2023 vor, die sich als die besten Aktien des aktuellen Jahres entpuppen könnten.

Agnico Eagle Mines

ISIN: CA0084741085

Trotz der hohen Inflation entwickelte sich der Goldpreis in 2022 überraschend schwach. Das lag wahrscheinlich an der straffen Geldpolitik der Notenbanken. Die Realzinsen sind jedoch weiterhin negativ und die geopolitischen sowie globalen Krisen könnten sich dieses Jahr noch weiter zuspitzen. Das wären perfekte Bedingungen für einen hohen Goldpreis.

Agnico Eagle Mines könnte als Gold Aktie von einem steigenden Goldpreis profitieren. Das Unternehmen hat erst kürzlich Kirkland Lake Gold übernommen und verfügt somit über mehr als 10 produzierende Goldminen in Kanada, Australien, Finnland und Mexiko. Agnico Eagle Mines zahlt sogar eine Dividende. Die aktuelle Dividendenrendite liegt bei 2,74 Prozent.

Array Technologies – Zukunftsaktien 2023

Array Technologies Logo - Zukunftsaktien 2023
Array Technologies Logo

ISIN: US04271T1007

Array Technologies produziert spezielle Steuerungssysteme für Solarmodule. Die Steuerungssysteme sorgen dafür, dass auf dem Boden montierte Solarpanele dem täglichen Sonnenverlauf folgen und sich entsprechend ausrichten. Mit der wetterbeständigen und softwaregesteuerten Technologie des Unternehmens lässt sich die Effizienz von Photovoltaikanlagen bedeutsam erhöhen.

Momentan gibt es einen regelrechten Boom in der Solarbranche, der sich auch über das gesamte Jahr fortsetzen sollte. Solarstrom zählt mittlerweile zu den günstigsten Energiequellen. Die Auftragsbücher von Array Technologies sind mit Aufträgen in Höhe von 1,9 Mrd. USD prall gefüllt.

Außerdem profitiert die US-amerikanische Firma von Bidens „Inflation Reduction Act“, der dem Unternehmen staatliche Subventionen und Steuererleichterungen ermöglicht. Das dürfte eine Erhöhung der Gewinnmarge zu Folge haben.

Impinj

ISIN: US4532041096

Das Unternehmen hinter der nächsten Zukunftsaktie 2023 entwickelt sogenannte RF Chips (Radiofrequenz-Halbleiter) und entsprechende Geräte, mit denen diese Chips ausgelesen werden können. Mithilfe der Chips lassen sich Gegenstände drahtlos lokalisieren, authentifizieren und identifizieren.

Die Technologie von Impinj wird bereits in der Industrieproduktion, dem Einzelhandel, bei der Gepäckabgabe an Flughäfen sowie in Krankenhäusern und Großwäschereien eingesetzt.

Die Produkte stellt das Unternehmen nicht selbst her. Impinj verfolgt den Ansatz der fabriklosen Herstellung und hat deshalb die Produktion an externe Hersteller ausgelagert. Die gesammelten Daten der RF Chips werden auf einer cloudbasierten Software-Plattform gebündelt und verwaltet.

Im Gegensatz zu vielen anderen Firmen aus der Technologiebranche ist das Umsatzwachstum von Impinj im Verlauf des Jahres 2022 kaum abgeschwächt.

Denbury – Zukunftsaktien 2023

Denbury Logo
Denbury Logo

ISIN: US24790A1016

Denbury ist ein texanischer Energiekonzern. Das Unternehmen fördert mit innovativen Methoden Öl und reduziert dabei sogar Kohlenstoffdioxid (CO2). Der Konzern hat mehrere Förderprojekte in verschiedenen US-Bundesstaaten. Laut geologischen Gutachten sollen sich die Reserven dieser auf 192 Mio. Barrel Öl belaufen.

Im vergangenen Jahr förderte die Firma etwas weniger als 50.000 Barrel Erdöl pro Tag. Die innovative Förderung von Öl klappt wie folgt: In bereits ausgebeutete Ölfelder werden Abgase aus der Industrie gepumpt, sodass das CO2 anschließend im Boden verbleibt und sich ein positiver Effekt für das Klima ergibt. Im Jahr 2022 entsorgte Denbury auf diesem Weg 4 Mio. Tonnen Kohlenstoffdioxid im Boden.

Bis 2030 will man sämtliche Treibhausgase, die bis zur Verbrennung der gewonnenen fossilen Energieträger entstehen, vollständig kompensieren.

VERBIO

ISIN: DE000A0JL9W6

Hinter „VERBIO“ verbirgt sich die Vereinigte BioEnergie AG, der europaweit größte Hersteller von Biokraftstoffen und Biogas.

Weil die Einsparung von CO2 immer mehr an Bedeutung gewinnt und herkömmliche Kraftstoffe zunehmend uninteressanter werden, ist die VERBIO Aktie in den Fokus vieler Aktionäre gerückt.

Auf einen starken Kursanstieg im Sommer 2020 folgten allerdings sehr volatile Kursschwankungen. Die Schwankungen nach oben und unten lassen sich auf zwei Faktoren zurückführen: Die Befürchtungen, dass die Politik den Einsatz von Biokraftstoffen weiter einschränken könnte sowie die Hoffnung, dass Biokraftstoffe immer attraktiver werden vor dem Hintergrund der Bemühungen Europas, unabhängiger von fossilen Energiequellen zu werden.

Inzwischen ist Letzteres deutlich wahrscheinlicher, weshalb die Chancen gut stehen, dass die VERBIO Aktie dieses Jahr zu den besten Aktien zählen wird.

Netflix – Zukunftsaktien 2023

Netflix Logo - Zukunftsaktien 2023
Netflix Logo

ISIN: US64110L1061

Die wachsende Konkurrenz, ein schwächelnder Zuwachs bei den Abonnenten und eine zuvor sehr hohe Bewertung brachten die Netflix Aktie im ersten Halbjahr 2022 in Bedrängnis. Einige Investoren sahen darin bereits ein Scheitern der Geschäftsidee.

Netflix hat seitdem aber viele wichtige Maßnahmen ergriffen wie die Einführung eines günstigeren Abonnements mit Werbung. Daraufhin erholte sich der Kurs der Aktie wieder im zweiten Halbjahr.

Diese Erholung könnte sich in diesem Jahr fortsetzen. Netflix ist es schließlich gelungen, das Kundenwachstum zu stabilisieren. Zudem traf das Streaming-Unternehmen mit Eigenproduktionen wie „Wednesday“ den Geschmack der Streamingfans. Trotz der gestiegenen Preisen bewegen sich die Netflix Abonnements in einer Preisklasse, die sich die meisten Verbraucher auch bei verstärktem finanziellen Druck noch leisten können.

Maßnahmen wie die Einschränkung der Nutzung eines Netflix Accounts durch mehrere Haushalte führten nicht zu der befürchteten Flucht der Kunden.

Shop Apotheke

ISIN: NL0012044747

Online-Apotheken haben ein großes Umsatz- und Gewinnpotenzial. Diese Annahme ist heute genauso richtig wie Anfang 2020, als die Shop Apotheke Aktie immer neue Hochs erreichte.

Allerdings erwarteten die Anleger zu viel in zu kurzer Zeit. Viele nahmen an, dass das Unternehmen aufgrund der Corona-Pandemie schnell die Gewinnzone erreichen werde. Auch das E-Rezept befeuerte den Run auf die Aktie der Online-Apotheke.

Doch das E-Rezept lies auf sich warten und die Gewinne ebenso. Dementsprechend groß war auch die Ernüchterung. In 2022 schrieb die Shop Apotheke immer noch rote Zahlen und die Analysten rechnen damit, dass das Unternehmen erst in 2024 profitabel sein wird. Die Aktienkurse brachen daraufhin ein und stehen nun wieder dort, wo sie Anfang 2020 standen.

Deshalb ergibt sich hier eine Chance. Das E-Rezept ist mittlerweile auf regionaler Ebene gestartet und könnte bald in ganz Deutschland genutzt werden. Außerdem haben sich Lieferengpässe abgebaut und aufgrund der wirtschaftlich angespannten Situation erleben Online-Apotheken einen großen Ansturm. Sie können mit günstigeren Preisen für Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel punkten.

Evotec – Zukunftsaktien 2023

Evotec Logo
Evotec Logo

ISIN: DE0005664809

Evotec ist ein Wirkstoff-Forschungsunternehmen im Bereich der Biotechnologie. Seit Jahren wächst der Umsatz des Unternehmens kontinuierlich.

Die Aktie war bereits Teil unserer Zukunftsaktien 2021 Empfehlungen. Da sie jedoch aufgrund eines starken Kursanstiegs gegen Ende 2021 überbewertet war, hat sich der Kurs letztes Jahr gedrittelt. Nun ist wieder ein guter Einstiegszeitpunkt. Evotec erzielt bereits Gewinne – auch wenn dieser 2022 unter Druck kam aufgrund stark gestiegener Kosten und hohen Investitionen in ein US-amerikanisches Tochterunternehmen.

Die Investitionen in die Expansion werden sich in Zukunft mit steigenden Gewinnen auszahlen. Der Biotechbereich ist und bleibt nun mal ein Wachstumsmarkt.

Enphase Energy

ISIN: US29355A1079

Enphase Energy ist einer der führenden Solarkonzerne weltweit und die Aktie erreichte zum Jahreswechsel 2022/23 fast ihr Allzeithoch. Sie zählte bereits zu den Zukunftsaktien 2022.

Die Gründe für die Stärke der Aktie sind das beeindrucke Umsatz- und Gewinnwachstum. Außerdem zählten Solaraktien im vergangenen Jahr zu den großen Gewinnern am Aktienmarkt. Das liegt auch daran, dass viele Großinvestoren zu dieser Zeit in Solarwerte investiert haben.

In den letzten drei Quartalen ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 46,24 Prozent, 67,75 Prozent und 80,56 Prozent gestiegen. Die Gewinnentwicklung ist sogar noch faszinierender. So gab es in den letzten drei Quartalen gegenüber dem Vorjahr Steigerungen von 41,07 Prozent, 101,89 Prozent und 108,33 Prozent.

Neurocrine Biosciences – Zukunftsaktien 2023

Neurocrine Biosciences Logo - Zukunftsaktien 2023
Neurocrine Biosciences Logo

ISIN: US64125C1099

Neurocrine Biosciences ist ein US-amerikanisches biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln zur Behandlung von neurologischen, endokrinen und psychiatrischen Erkrankungen sowie Störungen fokussiert hat.

Das Unternehmen wächst im Vergleich zu seinen Wettbewerbern deutlich schneller und die Aktien von Neurocrine Biosciences wiesen im Jahr 2022 immer wieder ein erhöhtes Handelsvolumen auf, wenn der Kurs stieg. Das könnte daraufhin deuten, dass vor allen Dingen einige Großinvestoren zugegriffen haben.

Gegenüber dem Gesamtmarkt zeigten Biotechnologieaktien im vergangenen Jahr jedoch keine besondere Stärke. Das liegt auch daran, dass es mehr als 1.200 gelistete Biotechnologiewerte gibt. Nur einige Aktien wie Neurocrine Biosciences haben sich deutlich gegen den schwächelnden Trend entwickelt.

Celsius Holdings

ISIN: US15118V2079

Das nächste Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung, dem Marketing, Verkauf und Vertrieb von kalorienverbrennenden Getränken. Celsius Holdings bietet Energy Drinks mit den Geschmacksrichtungen Grapefruit, Gurken-Limette, Orangen-Granatapfel, Ananas-Kokosnuss, Wassermelonen-Beere und Sahne an. Die Energy Drinks sind auf Amazon direkt nach Monster Energy die beliebtesten Energy Drinks, sogar noch vor Red Bull.

Das spiegelt sich auch in den Wachstumsraten wieder. In den letzten drei Quartalen betrug das Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr jeweils 166,61 Prozent, 136,66 Prozent und 98,31 Prozent. Der Gewinn legte um 1.143,70 Prozent und 245,39 Prozent zu. Im dritten Quartal erzielte der Konzern allerdings aufgrund von Einmalbelastungen einen Verlust.

Das Geschäft von Celsius boomt und auch in diesem Jahr und im kommenden soll es steil bergauf gehen. Andere Aktien aus dem Getränkesektor wie PepsiCo und Monster Beverage konnten letztes Jahr neue Allzeithochs erreichen. Die schlechte wirtschaftliche Situation hat deswegen wohl keine größeren Auswirkungen auf die Getränkebranche.

ON Semiconductor – Zukunftsaktien 2023

ON Semiconductor Logo
ON Semiconductor Logo

ISIN: US6821891057

Eine weitere unserer Zukunftsaktien 2023 ist die ON Semiconductor Aktie. Es handelt sich um einen US-amerikanischen Halbleiterhersteller, der in Nordamerika, Europa und Asien insgesamt 24 Produktionsstätten, 28 Design- und 6 Außenstellen betreibt.

Doch die Branche hatte in letzter Zeit mit steigenden Zinsen, Lieferengpässen und gestörten Lieferketten zu kämpfen. Deshalb brachen die Kurse vieler Halbleiteraktien im vergangenen Jahr ein. Anders ist es bei der ON Semiconductor Aktie, die auf Jahresbasis gegenüber dem Markt relative Stärke zeigte und das obwohl auch die Aktien führender Unternehmen wie Nvidia, AMD und Intel unter die Räder gerieten.

Trotzdem kann es noch länger dauern, bis Technologieaktien wieder einen Aufschwung erleben. Doch wenn dies dann der Fall ist, wird dieser Aufschwung sicherlich von Kurssteigerungen der Halbleiteraktien geprägt sein.

Gegenüber dem Vorjahr erzielte das Unternehmen jeweils Umsatzwachstumsraten von 31,27 Prozent, 24,86 Prozent und 25,86 Prozent. Der Gewinne zog in Q2 um 248,57 Prozent an, in Q3 um 112,70 Prozent und zum Jahresende um 66,67 Prozent. Der Blick auf dieses Jahr trübt allerdings ein wenig. Laut Analysten soll sich die Gewinnentwicklung leicht abschwächen und der Umsatz sich auf dem Stand von 2022 bewegen.

ASML Holdings

ISIN: NL0010273215

ASML ist ebenfalls ein Halbleiterunternehmen. Es ist aber nicht so bekannt wie Intel und Nvidia. Trotzdem ist das niederländische Unternehmen laut Analysten von Bain & Co. „absolut entscheidend für das gesamte Halbleiterökosystem„.

ASML wurde 1984 gegründet, beschäftigt mehr als 37.500 Mitarbeiter und hat eine Marktkapitalisierung von 220 Milliarden Euro. Der Konzern ist der einzige Hersteller auf der Welt, der die komplexen Maschinen herstellt, die zur Fertigung der fortschrittlichen Chips benötigt werden, die in Smartphones, PCs und anderen Elektronikgeräten verbaut werden. Jede produzierte Maschine des Unternehmens kostet ungefähr 140 Millionen US-Dollar und besteht aus mehr als 100.000 Komponenten.

Die Maschinen von ASML können Silikonformen erstellen, die nur eine Größe von 13,5 Nanometern haben. Das ist verdammt klein! Deshalb nutzt auch der weltgrößte Chiphersteller TSMC die Maschinen von ASML, um beispielsweise die Chips herzustellen, die in iPhones verbaut werden.

Weil heute an jeder Ecke Halbleiter benötigt werden, stehen dem Unternehmen glorreiche Zeiten bevor. Die Bedeutung von ASML ist unbestreitbar. Momentan kämpft die Halbleiterbranche allerdings noch mit gestiegenen Preisen und einer geringeren Nachfrage. Das könnte sich jedoch bald wieder ändern.

LVMH – Zukunftsaktien 2023

LVMH Logo - Zukunftsaktien 2023
LVMH Logo

ISIN: FR0000121014

Im vergangenen Jahr litten viele Branchen unter gestiegenen Produktionskosten und einer sinkenden Nachfrage. Doch das galt nicht für den Luxusgütersektor. Luxusunternehmen wie LVMH konnten im vergangenen Jahr ihre Umsätze und Gewinne sogar steigern und das obwohl, die Wirtschaft sich in einer kritischen Phase befand. Wohlhabendere Verbraucher waren wohl nicht so sehr von wirtschaftlichen Problemen betroffen.

LVMH ist das größte aller Luxusgüterunternehmen. Es ist in Paris ansässig und vereint 75 Luxusmarken unter einem Dach. Unter anderem gehören Louis Vuitton, Bulgari, Fendi, Hublot und Tiffany zu dem Unternehmen. Der Luxuskonzern erzielt Einnahmen in fünf unterschiedlichen Segmenten: Kleidung, Uhren und Schmuck, Weine und Spirituosen, Parfums und Kosmetika.

Das Lohnwachstum vieler Verbraucher während der Corona-Pandemie führte zu einem Anstieg der Käufe von Luxusmode. In allen fünf Segmenten wurde im vergangenen Jahr ein zweistelliges Umsatzwachstum verzeichnet.

UnitedHealth Group

ISIN: US91324P1021

Die UnitedHealth Group ist die größte Krankenversicherungsgesellschaft in den USA. Das Unternehmen wurde 1977 gegründet und hat eine Marktkapitalisierung von mehr als 500 Milliarden US-Dollar. Die UnitedHealth Group schüttet zudem regelmäßig eine Dividende aus. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 1,21 Prozent.

Zu dem Kerngeschäft der Krankenversicherungsgesellschaft gehören Krankenversicherungen und Gesundheitssparkonten für US-Amerikaner. Die Aktie ist besonders interessant, da durch den demographischen Wandel das Gesundheitssystem immer mehr an Bedeutung gewinnt und in dieser Branche dementsprechend die Umsätze und Gewinne kontinuierlich steigen.

Amazon – Zukunftsaktien 2023

Amazon Logo
Amazon Logo

ISIN: US0231351067

Die Amazon Aktie war bis vor kurzem die Aktie, mit der man Nichts falsch machen konnte. Doch das vergangene Jahr war ein schreckliches für Amazon. Der Aktienkurs brach vom Rekordhoch im Juli 2021 um mehr als 50 Prozent ein.

Die Aktie fiel 2022 zum ersten Mal seit 2020 unter 100 US-Dollar, weshalb viele Analysten nun wieder positiv gegenüber der Amazon Aktie gestimmt sind.

Die Zukunft des Unternehmens ist auf alle Fälle eine positive. Amazon investiert weiter fleißig in seinen Cloud-Computing-Dienst Amazon Web Services, der bereits einen beachtlichen Teil des Umsatzes ausmacht. Außerdem wird weiterhin vermehrt im Internet bestellt und der Online-Handel wächst. Amazon ist auch durch seinen Cloud-Computing-Dienst breit aufgestellt und profitiert von der zunehmenden Digitalisierung und der Verlagerung hin zum E-Commerce.

Lange Zeit wurde Amazon als Wachstumsaktie angesehen. Das Unternehmen entwickelt sich aber immer mehr zu einer soliden Value-Aktie. Aufgrund der starken Kurseinbrüche im Jahr 2022 könnte die Amazon Aktie dieses Jahr wieder stark steigen und alte Hochs erreichen.

Investiere jetzt in Agnico Eagle Mines, Array Technologies, Impinj und viele weitere Aktien für 1 € pro Order bei Trade Republic*

Investiere jetzt in Agnico Eagle Mines, Array Technologies, Impinj und viele weitere Aktien für 1 € pro Order bei Trade Republic*

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar