Auch im Jahr 2021 dominiert der Bitcoin den Markt der Kryptowährungen, mittlerweile hat die wohl bekannteste Blockchain-Währung aber zahlreiche ernstzunehmende Konkurrenten bekommen. Aufgrund der hohen Volatilität kann sich das Ranking zwar durchaus kurzfristig verändern, dennoch bilden die folgenden zehn Kryptowährungen und die entsprechenden Coins derzeit die unangefochtene Top 10.

Bei dem folgenden Beitrag handelt es sich um einen Gastbeitrag des Unternehmens „Paybis“.

Du möchtest auch einen Gastbeitrag für unseren Blog schreiben? Dann klick hier!

Platz 1: Bitcoin (BTC)

Zwar hat der Bitcoin seit Mitte des Jahres etwas nachgelassen, dennoch ist die Kryptowährung auf Platz 1 mit einer Marktkapitalisierung von aktuell 756 Milliarden Euro noch immer unangefochten. Grund dafür ist nicht zuletzt, dass es sich bei Bitcoin sowohl um die älteste, als auch die bekannteste Kryptowährung handelt. Viele Anleger und Investoren der ersten Stunden haben riesige Gewinne erzielt und noch immer folgen ihnen viele, indem sie Bitcoin kaufen und weiter auf ein langfristig positives Kurswachstum setzen. Viele Experten sind der Meinung, dass der Bitcoin sein Allzeithoch noch lange nicht erreicht hat. Die zukünftigen Entwicklungen auf dem Kryptomarkt bleiben in jedem Fall spannend und man sollte den Bitcoin Kurs auf jeden Fall im Auge behalten.

Platz 2: Ethereum (ETH)

Mit etwa 311 Milliarden Euro Marktkapitalisierung folgt Ethereum mit seinem ETH-Coin gleich hinter dem Bitcoin auf Platz zwei. In der Summe machen ETH und BTC also rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung sämtlicher Kryptowährungen aus. Im Gegensatz zu Bitcoin erlaubt die digitale Infrastruktur, die Ethereum zur Verfügung stellt, aber weit mehr als nur Transaktionen von Kryptowährungen. Sogenannte Smart Contracts, intelligente Verträge, die einen Mittelsmann bei Verträgen zwischen zwei oder mehreren Parteien überflüssig machen, sind eine der Hauptstärken von Ethereum.

Platz 3: Cardano (ADA)

Platz 3: Cardano (ADA)

Auch bei Cardano und dem hauseigenen ADA-Coin handelt es sich um eine auf Blockchain basierende Technologie. Großes Potenzial sehen Experten hier vor allem durch die Mitarbeit des Initiators Charels Hoskinson, welcher bereits bei Ethereum als Mitgründer involviert war. Cardano verfolgt ein streng wissenschaftliches Konzept und das Ziel, viele bislang bestehenden Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie zu verbessern, bzw. bestehende Probleme zu lösen. Wer sich für Innovationen in der Blockchain- und Krypto-Welt interessiert, kommt an Cardano nicht vorbei. Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt bei etwa 71,17 Milliarden Euro.

Platz 4: Binance Coin (BNB)

Binance Coin ist die Kryptowährung der weltweit größten Krypto-Handelsplattform Binance. Nach dem erfolgreichen Börsengang in diesem Jahr konnte der Kurs noch einmal deutlich profitieren. Der Coin wurde ursprünglich deshalb ins Leben gerufen, um die Handelsplattform zu unterstützen und ein langfristig nachhaltiges „Ökosystem“ zu schaffen. Kürzlich stand Binance zwar aufgrund von Vorwürfen britischer Behörden im Fokus der Medienberichterstattung, dennoch tat dies der Marktkapitalisierung kaum etwas zur Sache. Die Marktkapitalisierung des Binance Coins beträgt derzeit knapp 63 Milliarden Euro. 

Platz 5: Tether (USDT)

Mit 56,14 Milliarden Euro steht Theter mit dem USDT auf Platz fünf des Rankings der größten Kryptowährungen 2021. Die Besonderheit des USDT: Er ist als sogenannter Stable-Coin an den US-Dollar-Kurs gebunden. Somit ist der Coin im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen weniger volatil, was ihn zu einem begehrten Objekt bei risikoscheuen Anlegern und Investoren macht. Dennoch gibt es berechtigte Kritik an Tether, da die Firma, welche den USDT ausgibt, in der Vergangenheit bereits durch Intransparenz auffiel. Auch der Geschäftsführer soll in zwielichtige Geschäfte verwickelt sein. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte zunächst einmal abwarten, was die aktuellen Entwicklungen für neue Erkenntnisse bringen und vorerst von einem Tether-Investment absehen.

Platz 6: Ripple (XRP)

Platz 6: Ripple (XRP)

Ripple ist die Kryptowährung mit dem XRP-Coin. Wie so viele Blockchain-Projekte befindet sich auch Ripple noch in der Aufbauphase und soll, sobald endgültig fertiggestellt, als ein verteiltes Peer-to-Peer-Zahlungsverfahren, sowie als eigenständiger Devisenmarkt und Handelsplatz fungieren, bei dem neben dem XRP auch sämtliche anderen Kryptowährungen handelbar sein sollen. Vom Prinzip her unterscheidet sich Ripple stark von anderen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum, da sich die Macher und Entwickler der Plattform nicht gegen eine Kooperation mit Banken und anderen Finanzdienstleistern scheuen. Mittlerweile arbeitet Ripple mit mehr als 100 Partnern zusammen, darunter bekannte Größen wie UBS, Unicredit, Santander oder die Frankfurter Reisebank. Die Marktkapitalisierung von XRP liegt momentan bei 43,5 Milliarden Euro.

Platz 7: Dodgecoin (DOGE)

Ursprünglich eigentlich als eine Art Parodie auf den Bitcoin entwickelt, hat es der Dodgecoin mittlerweile unter die Top 10 der größten Kryptowährungen geschafft. Spätestens seit Tesla Gründer Elon Musk den Dodgecoin auf sozialen Netzwerken und in TV-Auftritten pushte, konnte der DOGE von einem regelrechten Hype profitieren. Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt bei etwa 30,5 Milliarden Euro und Experten prognostizieren noch viel Platz nach oben. Einer der größten Vorteile des Dodgecoins gegenüber Bitcoin ist die wesentlich einfachere Verschlüsselung, wodurch schnellere Transaktionen möglich werden. Allerdings beschränkt sich die Funktionalität auch auf genau diese Möglichkeit – schnelle und unkomplizierte Transaktionen von Werten.

Platz 8: USD Coin (USDC)

Genau wie bei Tether handelt es sich beim USD Coin um einen Stable-Coin. Die Kryptowährung USDC ist somit an den Wert des US-Dollars gekoppelt. USD Coin nutzt keine eigene Blockchain, sondern läuft auf der Ethereum-Blockchain und ermöglicht unkomplizierte Transaktionen. Seit Anfang des Jahres konnte sich der Wert des USD Coins versechsfachen, weshalb er nun mit einer Marktkapitalisierung von rund 23 Milliarden Dollar auf Platz 8 der größten Kryptowährungen steht. Die Entwickler des USD Coins scheuen ebenfalls keine Kooperationen mit anderen Finanzunternehmen. So hat kürzlich erst der Kreditkartenanbieter Visa angekündigt, zukünftig auch USDC als gültiges Zahlungsmittel zu akzeptieren. Man kann davon ausgehen, dass weitere Kooperationen folgen werden.

Platz 9: Polkadot (DOT)

Platz 9: Polkadot (DOT)
Logo von Web3 Foundation, lizenziert unter CC BY-SA 4.0

Genau wie Charles Hoskinson, war auch Gavin Wood unter den Gründern und Mitbegründern von Ethereum. Auch er hat sich nach dem Ausstieg bei Ethereum einer ganz eigenen Kryptowährung, dem Polkadot, gewidmet. Der wesentliche Unterschied zu allen bisherigen Blockchain-Projekten ist, dass unterschiedliche Blockchains auf Polkadot miteinander verknüpft werden können. So können auch prinzipiell unabhängig voneinander existierende Netzwerke miteinander kommunizieren und Daten austauschen. Hinsichtlich des Potenzials ist Polkadot sicherlich eines der größten Krypto-Projekte, auch wenn es DOT derzeit mit einer Marktkapitalisierung von etwa 21,5 Milliarden Euro nur auf Platz neun des Rankings geschafft hat.

Platz 10: Solana (SOL)

Bei Solana handelt es sich um ein höchst funktionales Open-Source-Projekt, welches im Gegensatz zu anderen Projekten auf die „erlaubnisfreie“ Natur der Blockchain-Technologie setzt. Solana soll dezentralisierte Finanzlösungen zur Verfügung stellen sowie die Entwicklung von dezentralen Apps (DApps) wesentlich erleichtern. Eine weitere Besonderheit stellt die Möglichkeit dar, mittels des eigens entwickelten Algorithmus automatisierte Transaktionen aneinanderzureihen. Ein großer Unterschied gegenüber anderen Ansätzen ist gleichermaßen die verbesserte Skalierbarkeit. Der Proof-of-History-Konsens lässt sich mit dem Proof-of-Stake-Konsens kombinieren, was sowohl das Interesse von Kleinanlegern als auch das von institutionellen Händlern auf sich zieht. Bei einer Marktkapitalisierung von knapp 20,5 Milliarden Euro kann man davon ausgehen, dass der SOL-Coin in der nächsten Zeit noch einige Prozente gut machen wird.

Wie man sieht, ist das Feld hinter den Riesen Bitcoin und Ethereum dicht gedrängt. Die zukünftigen Entwicklungen werden zeigen, welche Kryptowährungen ihren Platz behaupten können oder gar aufsteigen werden und welche von neu aufkommenden spannenderen Projekten abgelöst werden.

Inhalte werden geladen