10 spannende Raumfahrt Aktien vorgestellt

Spätestens seit den ersten Flügen ins Weltall der Raumfahrtunternehmen von Jeff Bezos und Sir Richard Branson im Sommer 2021 steht die Raumfahrt wieder voll im Fokus. Die Branche steht vor einem entscheidenden Wandel.

Auch Tesla Chef Elon Musk möchte mit seinem privaten Unternehmen SpaceX ins All. Er plant, durch starke Kostensenkungen aus Weltraumtourismus ein kommerzielles Geschäft zu machen. Außerdem arbeitet sein Raumfahrtunternehmen daran, Satelliten kostengünstiger ins Weltall zu schicken.

Bis sich wirklich ein lukratives Geschäft daraus entwickelt, werden noch einige Jahre vergehen. Doch bereits jetzt gibt es die Möglichkeit, durch Raumfahrt Aktien von diesem Trend zu profitieren. Aus diesem Grund stellen wir dir in diesem Beitrag 10 spannende Raumfahrt Aktien vor und erklären dir, was es bei einer Investition in die Raumfahrt-Branche zu beachten gibt.

Grundsätzlich könnte das kommende Jahrzehnt eine ähnliche Dynamik in Bezug auf die Raumfahrt entfachen wie die 1960er-Jahre. Der einzige Unterschied ist, dass nun nicht mehr Staaten diese Entwicklung tragen und im Mittelpunkt stehen, sondern private Unternehmen. Viele dieser Unternehmen beschaffen sich dafür am Kapitalmarkt die notwendigen finanziellen Mittel.

Neben klassischen Raumfahrtunternehmen sind dies auch Unternehmen, die sich mit Satelliten, Raketen- und dem Raumschiffbau sowie Telefonie und Internetnetzwerken beschäftigen. Dazu zählen auch die Hersteller von Komponenten für den Bau einer Raumstation.

Laut Morgan Stanley soll die private Raumfahrt-Branche bis 2040 auf einen Umsatz von 1 Billion US-Dollar kommen. Alle vier Weltmächte – USA, Europa, China und Japan – arbeiten daran, eine eigene Weltraumindustrie zu etablieren. Die US-amerikanische Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft (NASA) verfügt dabei über das größte Budget (22 Milliarden Dollar). Bis Ende des Jahrzehnts möchte sie eine ständige Basisstation am Südpol errichten. Die ESA, die Europäische Weltraumorganisation, unterstützt die NASA bei vielen Projekten und ist mit rund 7 Milliarden Dollar Budget ausgestattet.

Die Besonderheiten der Raumfahrt-Branche

Vor etwa einem halben Jahrhundert war der erste Mensch auf dem Mond – ein Riesenerfolg. Seitdem hat sich einiges geändert und die Menschheit hat sich vor allem auf Missionen und Erkundungen im erdnahen Orbit fokussiert.

Aufgrund der Investitionen vieler Milliardäre und dem technologischen Fortschritt ist das Feuer rund um die Erkundung des Weltalls neu entfacht. Sollten es Unternehmen wie SpaceX schaffen, Missionen ins Weltall kostengünstiger zu gestalten, könnte das riesige Vorteile mit sich bringen wie weitere bemannte Weltraummissionen, Hochgeschwindigkeits-Produktlieferungen und sehr schnelles Internet über Satellitenbreitband. In der Raumfahrt-Branche ist auf jeden Fall noch jede Menge Wachstumspotenzial vorhanden.

Große Kostensenkungen werden sich durch wiederverwendbare Raketen und die Massenproduktion von Satelliten versprochen. Zusätzlich soll auch der allgemeine technologische Fortschritt die Kosten reduzieren. SpaceX hat auf diesem Gebiet bereits herausragende Fortschritte gemacht.

Verschiedene Industriezweige vereint

Raumfahrt-Branche

Wichtig zu wissen ist, dass die Raumfahrt-Branche verschiedenste Industriezweige vereint. Die Unternehmen, die in dieser Branche aktiv sind, zählen zu den unterschiedlichsten Industriezweigen. So gibt es beispielsweise Unternehmen, die sich auf den Bau von Raketen konzentriert haben, aber auch welche, die Satelliten herstellen. Wieder andere haben das Ziel, Weltraumtourismus zu ermöglichen, indem sie Reisen ins Weltall anbieten.

Chancen und Risiken von Raumfahrt Aktien

Bevor du in Raumfahrt Aktien investierst, solltest du dir den Chancen und Risiken bewusst sein. Es gibt entsprechende Vor- und Nachteile von Weltraumaktien.

ChancenRisiken
Starke Kurssteigerungen durch Kostenreduktionen und Innovationen möglichZukünftige Entwicklungen sind nur schwer vorhersehbar
Investitionen in große Unternehmen mit einem breiten Produktportfolio möglich (z. B. Boeing)Sehr kapitalintensive Branche
Branche steckt noch in den KinderschuhenGravierende Fehler können das Ende eines Unternehmens bedeuten
Sehr erfolgreiche Unternehmer sind Pioniere auf diesem Gebiet (bspw. Jeff Bezos und Elon Musk)Vermutlich starke Kursschwankungen

Wie wird sich die Branche entwickeln?

In den vergangenen Jahren hat sich der Raumfahrt-Markt sehr positiv entwickelt. Viele Raumfahrt Aktien konnten große Kurszuwächse verzeichnen, wodurch einige Aktionäre hohe Renditen erzielten.

Die Raumfahrt-Branche ist jedoch die wohl mit am kapitalintensivste Branche überhaupt. Für den Bau von Raketen muss beispielsweise sehr viel in die Forschung und Entwicklung investiert werden. Außerdem sind die Ansprüche an die verbauten Materialien aufgrund der extremen Bedingungen im Weltall besonders hoch, was die Kosten in die Höhe schießen lässt.

Sollte bei Testmissionen etwas schief gehen, verlieren die Unternehmen durch die große mediale Aufmerksamkeit schnell an Reputation. Außerdem gibt es eine weitere Herausforderung für Raumfahrtunternehmen: Sie müssen stets über bestens qualifiziertes Personal verfügen, um erfolgreich zu sein. Somit gibt es sehr viele Risiken, welche die zukünftige Entwicklung des Raumfahrt-Marktes beeinflussen können.

Dennoch sind natürlich auch die Chancen gewaltig, wenn Unternehmen Innovationen hervorbringen und dadurch das erwartete Wachstum der Branche und einzelner Unternehmen übertroffen wird. Innovationen können schließlich schnell für hohe Gewinne sorgen.

Aus diesem Grund musst du bei Raumfahrt Aktien mit einer hohen Volatilität rechnen. Die Kurse können schnell steigen, aber genauso schnell wieder fallen.

Raumfahrt ETFs

Raumfahrt ETFs

Wie immer möchten wir dir auch einige Alternativen zu Einzelaktien der Weltraum-Branche vorstellen. Raumfahrt ETFs sind eine großartige Möglichkeit, risikoärmer an der Entwicklung von Raumfahrt Aktien teilzunehmen. Ein ETF investiert gleichzeitig in mehrere Aktien, weshalb deine Investition dann nicht mehr nur von einzelnen Aktien abhängig ist.

Leider ist die Auswahl an Raumfahrt ETFs nicht besonders groß. Nennenswert sind die folgenden Indexfonds:

10 spannende Raumfahrt Aktien vorgestellt

In diesem Abschnitt stellen wir dir 10 spannende Aktien der Raumfahrt-Branche vor. Lass uns direkt beginnen!

Virgin Galactic

ISIN: US92766K1060

Virgin Galactic wurde im Jahr 2004 von dem Milliardär Richard Branson gegründet. Das Unternehmen der Raumfahrt-Branche hat seinen Hauptsitz in Kalifornien. Ziel ist es, Weltraumtourismus durch kommerzielle Passagierflüge zu ermöglichen. Am 11.07.2021 gelang es dem Gründer mit seiner Besatzung einen ersten erfolgreichen Flug ins Weltall zu starten.

Bisher erzielt Virgin Galactic allerdings keine nennenswerten Umsätze und auch keine Gewinne. Wenn du in das Unternehmen investierst, musst du dich darauf verlassen, dass es in Zukunft genug Menschen geben wird, die hohe Beträge zahlen, um ein paar Minuten im Weltall zu verbringen. Die Marktkapitalisierung des Raumfahrtunternehmens liegt zurzeit bei 1,36 Mrd. Euro.

Lockheed Martin – Raumfahrt Aktien

Lockheed Martin Logo - Raumfahrt Aktien
Lockheed Martin Logo

ISIN: US5398301094

Lockheed Martin ist nicht nur ein Rüstungs– und Technologieunternehmen, sondern auch ein Raumfahrtunternehmen. Es war bereits an der Apollo-11-Mission und an allen vier Marsmissionen der NASA beteiligt.

Das Raumfahrt-Segment des Konzerns beschäftigt sich mit der Entwicklung von kommerziellen bzw. staatlichen Satelliten und Raketen sowie mit der Erkundung des Weltalls. Zusätzlich bietet Lockheed Martin ein System zur satellitengestützten Raketenabwehr an.

Der Rüstungskonzern entstand im Jahr 1995 durch die Fusion der Unternehmen Lockheed und Martin Marietta.

Boeing

ISIN: US0970231058

Boeing wurde im Jahr 1916 gegründet und ist ein multinationales Unternehmen. Es ist Marktführer in der Luft- und Raumfahrtindustrie und agiert in über 150 Ländern. Boeing verfügt über ein großes Produktportfolio und stellt neben Zivilflugzeugen & Militärflugzeugen auch Satelliten und Träger- bzw. Kommunikationssysteme her.

Rocket Lab – Raumfahrt Aktien

Rocket Lab Logo
Rocket Lab Logo

ISIN: US7731221062

Das nächste Raumfahrtunternehmen ist Rocket Lab aus den USA. Es wurde im Jahr 2006 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Los Angeles. Es ist auf den Bau von Satellitenkomponenten und Raumfahrzeugen spezialisiert. Außerdem bietet es zuverlässige Startdienste für Raketen an und schickt sogar eigene ins All, um Kleinsatelliten in den Orbit zu befördern. Die Raketen werden von einem eigenen Startplatz in Neuseeland aus gestartet.

Iridium Communications

ISIN: US46269C1027

Iridium Communications ist kein klassisches Raumfahrtunternehmen, sondern ein Kommunikationsunternehmen, das Dienstleistungen im Bereich der Satellitenkommunikation anbietet. Iridium verfügt über Satelliten in der Umlaufbahn, die mobile Sprach- und Datenkommunikationsdienste ermöglichen (Mobilfunk und mobiles Internet). Das Netz von Satelliten des Unternehmens deckt die gesamte Erde ab, sodass es auch an abgelegenen Orten Empfang gibt.

Maxar Technologies – Raumfahrt Aktien

Maxar Technologies Logo - Raumfahrt Aktien
Maxar Technologies Logo

ISIN: US57778K1051

Maxar Technologies ist ein US-amerikanischer Satellitenhersteller, der Satelliten zur Erdbeobachtung und für Kommunikationszwecke produziert. Erst kürzlich hat das Weltraumunternehmen einen Auftrag der NASA erhalten, das Antriebssystem vom Lunar Gateway zu bauen. Das Lunar Gateway soll um den Mond kreisen und eine Art Umsteigebahnhof für Astronauten sein.

OHB

ISIN: DE0005936124

Mit dem traditionsreichen Familienunternehmen OHB aus Bremen befindet sich auch die Aktie eines deutschen Unternehmens unter den Raumfahrt Aktien.

OHB produzierte nicht vor allzu langer Zeit im Auftrag der europäischen Weltraumorganisation Satelliten für das Navigationssystem Galileo. Galileo ist eines der wichtigsten EU-Projekte im Raumfahrtbereich.

Bei der vergangenen Ausschreibung ging die deutsche Firma allerdings leer aus. Trotzdem seien die Auftragsbücher prall gefüllt, weil das Raumfahrtunternehmen auch am Lunar Gateway mitbaut.

Aerojet Rocketdyne Holdings – Raumfahrt Aktien

Aerojet Rocketdyne Holdings Logo
Aerojet Rocketdyne Holdings Logo

ISIN: US0078001056

Aerojet Rocketdyne stellt Antriebssysteme für die Raumfahrt und Rüstungsindustrie her und bedient somit die steigende Nachfrage nach Raketentriebwerken. Zu Kunden des Unternehmens zählen die NASA, Boeing und Lockheed Martin.

Lockheed Martin wollte das Unternehmen zwischenzeitlich sogar übernehmen. Allerdings scheiterte die Übernahme an regulatorischen Hürden. Abgesehen vom operativen Geschäft verfügt das Raumfahrtunternehmen über 50 Quadratkilometer Land in Kalifornien. Ein Teil des Landes soll entwickelt und verkauft werden. Die Marktkapitalisierung von Aerojet Rocketdyne beträgt 4,13 Mrd. Euro. Laut einigen Berichten sei auch ein Private-Equity-Unternehmen an der Übernahme des Unternehmens interessiert.

SES

ISIN: LU0088087324

SES ist einer der weltweit führenden Satellitenbetreiber und bietet seinen Kunden ähnlich wie Iridium Communications Satellitenkommunikationslösungen an. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Luxemburg.

SES hilft beim Einrichten sicherer Firmennetzwerke, dem Bereitstellen von Breitbandzugängen in ländlichen Regionen und der Kommunikation auf See. Die zuverlässigen Kommunikationsverbindungen des Unternehmens werden von zahlreichen Systemen, Organisationen und Privatpersonen in entlegenen Regionen, der Luft und auf See genutzt.

GomSpace Group – Raumfahrt Aktien

GomSpace Group Logo - Raumfahrt Aktien
GomSpace Group Logo

ISIN: SE0008348304

GomSpace ist ein dänischer Hersteller von Nanosatelliten für Kunden im akademischen, öffentlichen und kommerziellen Bereich. Das Unternehmen hat Kunden in mehr als 50 Ländern und arbeitet unter anderem mit der europäischen Raumfahrtgesellschaft (ESA) zusammen.

Außerdem entwickelt das Raumfahrtunternehmen zusammen mit dem norwegischen Verteidigungsforschungsinstitut im Auftrag des norwegischen Staates ein arktisches Satellitenrelais, dass zur Kommunikation der norwegischen Streitkräfte in hohen Breitengraden genutzt werden soll.

Investiere jetzt in Virgin Galactic, Lockheed Martin, Boeing und viele weitere Aktien für 1 € pro Order bei Trade Republic*

Lohnt es sich in Raumfahrt Aktien zu investieren?

Ob es sich lohnt, in Weltraumaktien zu investieren, musst du für dich selbst entscheiden. Bei der Entscheidung spielt auch deine persönliche Risikotoleranz eine Rolle. Die Raumfahrtbranche bietet zwar großes Potenzial, gleichzeitig geht damit aber ein hohes Risiko einher. Experten trauen dem Raumfahrt-Markt einiges an Wachstum zu. Die Risiken solltest du trotzdem nicht außer Acht lassen.

Genauso schnell wie die Kurse bestimmter Raumfahrt Aktien steigen können, können sie auch wieder fallen. Die starken Kursschwankungen von solchen Wachstumsaktien sind nicht für Jedermann geeignet. Einige Investoren können nachts nicht gut schlafen, wenn sie in extrem volatile Aktien investieren.

Außerdem sind Insolvenzen in dieser Branche deutlich häufiger, da nicht nur sehr viel Kapital benötigt wird, sondern gleichermaßen mit neuen Technologien Schritt gehalten werden muss. Ein Investment in Raumfahrt Aktien bietet also große Chancen als auch Risiken.

FAQ: Raumfahrt Aktien

FAQ: Raumfahrt Aktien

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu einer Investition in Raumfahrt Aktien.

Für wen eignen sich Raumfahrt Aktien?

Raumfahrt Aktien sind vor allen Dingen für sehr risikoaffine Anleger geeignet, weil diese mit den hohen Risiken umgehen können. Die Entwicklung des Raumfahrt-Marktes ist nicht gewiss und es ist auch nicht vorhersehbar, welches der Unternehmen dieser Branche sich langfristig durchsetzen wird.

Es ist ebenfalls in Frage zu stellen, ob der Markt sich weiterhin so positiv entwickelt wie in den vergangenen Jahren. Sollte das Wachstum einbrechen, kann es schnell zu starken Kurseinbrüchen kommen. Deshalb sind Raumfahrt Aktien nur für Investoren geeignet, die sehr risikofreudig sind.

Gibt es Aktien von SpaceX?

Momentan stehen die Aktien von SpaceX nicht zum freien Handel zur Verfügung, weil Gründer Elon Musk der Ansicht ist, dass die kurzfristigen Forderungen der Aktionäre nicht im Einklang mit den langfristigen Zielen des Unternehmens stehen würden. Bisher ist deshalb kein Börsengang von SpaceX geplant.

Wann geht Starlink an die Börse?

Elon Musk plant auch für Starlink keinen Börsengang in naher Zukunft. Nach eigenen Aussagen hat er noch nicht darüber nachgedacht, Starlink an die Börse zu bringen. Ob es in Zukunft frei handelbare Starlink Aktien geben wird, steht deshalb noch in den Sternen.

Welches Unternehmen der Raumfahrt-Branche ist das älteste?

Boeing ist das älteste Unternehmen der Raumfahrt-Branche. Das Unternehmen ist bereits seit dem Jahr 1916 im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik tätig.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar