Finanzielle Freiheit erreichen

Finanzielle Freiheit erreichen

Viele Menschen sprechen immer von der finanziellen Freiheit und dass sie diese erreichen wollen. Die meisten von ihnen werden dies dennoch leider nicht schaffen. Selbst wenn sie es ganz feste wollen und davon schwärmen. Irgendetwas klappt also nicht so… Was dies ist und was eigentlich generell notwendig ist, um die finanzielle Freiheit zu erreichen, wird im folgenden beschrieben.

Was ist die finanzielle Freiheit eigentlich?

Bevor wir darüber sprechen, wie man die Finanzielle Freiheit erreicht, sollte jeder erstmal wissen, was „Finanzielle Freiheit“ konkret bedeutet.

Die finanzielle Freiheit ist nicht das, wofür sie die meisten Leute halten. Wer finanziell frei ist, muss nicht unbedingt in einer Villa wohnen, Millionär sein und teure Sportwagen fahren. Davon mal abgesehen das dies auch nur die wenigsten Reichen tun. Jemand der in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr zur Arbeit gehen muss und trotzdem leben kann wie jeder andere d.h. (einkaufen gehen, Miete zahlen bzw. einen Wohnsitz haben, Auto fahren, ab und zu reisen können…) Du weißt wohl was wir meinen.

Finanziell frei ist demnach bereits jeder, der bis zu seinem Lebensende leben kann wie jeder andere, ohne einer geldbringenden Tätigkeit nachgehen zu müssen (einen Job auszuüben). Finanzielle Freiheit ist also nicht unbedingt gleichzusetzen mit Reichtum oder Wohlstand.

Finanzielle Freiheit erreichen – wie geht das?

Bei Themen wie Erfolg oder Finanzen ist es von sehr starker Bedeutung, das richtige Mindset zu haben. So ist es auch beim Erreichen der finanziellen Freiheit: Ohne die richtige Einstellung klappt es nicht!

Außerdem erfordert es einiges an Durchhaltevermögen. Genauso wie man nicht Millionär über Nacht wird, wird man auch nicht die Finanzielle Freiheit in ein paar Wochen erreichen. Das ganze ist als großes, langfristiges Ziel anzusehen und nicht als „oh heute habe ich Lust auf finanzielle Freiheit und morgen nicht…“. So läuft es nunmal nicht, sonst wären auch schon mehr Menschen Millionäre und finanziell frei. Es ist ein langer und steiniger Weg, bei dem einem nichts geschenkt wird.

Von daher ist es wichtig eine ernsthafte Entscheidung zu treffen: Will man die finanzielle Freiheit wirklich erreichen oder ist man nicht dazu bereit, alles zu geben, um dies zur Wirklichkeit werden zu lassen?

Sparen, sparen, sparen – finanzielle Freiheit erreichen

Sparen - finanzielle Freiheit erreichen
Sparen ist der Schlüssel zur Freiheit!

Tja, das hättest du dir schon denken können, oder? Nichts geht über Sparen… Es ist einer der Grundpfeiler der finanziellen Freiheit. Sparen gehört dazu und zwar immer! Es gibt kein heute sparen, morgen nicht… Wer sich dafür entschieden hat, die finanzielle Freiheit wirklich erreichen zu wollen, muss konsequent sein.

Diese Art von Ausdauer und Beharrlichkeit fehlt den meisten Menschen jedoch, sie halten es nicht aus, so lange auf Sparflamme leben zu müssen. Da stellen wir uns die Frage: Wieso eigentlich? Man kann heutzutage auch mit deutlich weniger Geld im Monat auskommen und ist trotzdem mehr als Glücklich. Des weiteren machen auch kleine Dinge einen Unterschied, wie z.B. im Supermarkt mal eher das billigere Brot zu kaufen anstatt das teurere. Am Ende summiert sich alles, deshalb macht Kleinvieh hier wirklich Mist! Achte auf die Preise im Supermarkt und wähle immer das billigere und du wirst schon sehen…

Das ist nur eine der vielen Möglichkeiten sinnvoll zu sparen. Ebenso sollte klar sein, dass man nicht jedes Jahr ein neues Elektronikgerät (Iphone…) oder sonstiges braucht.

Billig ist nicht gleichzusetzen mit schlechter!

Viele Menschen vertreten leider weiterhin die Meinung, dass billig gleichzusetzen mit schlecht ist. Das war vielleicht damals mal so, aber heutzutage ist das nicht mehr der Fall. In unserer globalisierten Welt werden inzwischen auch die teureren, die Markenprodukte, billig produziert. Meist sogar auf die gleiche Art und Weise wie die billigeren Varianten. Ein Unterschied in Qualität ist daher in der Regel kaum noch gegeben. Und nur mal so nebenbei: Leute, die regelmäßig bei Discountern einkaufen, sind bisher auch noch nicht früher gestorben als die Leute, die bei Lebensmittelapotheken einkaufen.

Wir brauchen uns nur die Textil-Branche ansehen und bemerken auch hier, dass die teureren Klamotten ebenfalls wie die billigeren in Asien produziert bzw. genäht werden.

Sparen heißt nicht gleich ein langweiligeres und trostloseres Leben zu haben

Angst überwinden - hilfreiche Strategien
So ist es falsch…

Wer spart und mehr aufs Geld achtet, weil er sein großes Ziel, die finanzielle Freiheit, im Blick hat, lebt noch lange nicht unglücklicher oder weniger erfüllt wie jemand, der sein Geld zum Fenster herauswirft.

Generell sollte man seine Einstellung ändern, wenn viel Geld auszugeben, dafür notwendig ist, sich gut zu fühlen. Man muss die kleinen Dingen wertschätzen können, dann lebt man glücklich.

Aber zurück zum Thema: Finanzielle Freiheit erreichen heißt nicht, dass man sein ganzes Leben, bis man es geschafft hat, total spart, sich nichts mehr gönnt und kaum noch „lebt“. Das ist weder das Ziel noch der Sinn des Lebens und das würde sich auch für die finanzielle Freiheit nicht lohnen. Der Weg sollte mit (Vor)Freude, Zufriedenheit und Fröhlichkeit bestritten werden, dann lässt er sich auch gleich viel einfacher gehen. Wer seine ganze Lebensfreude wegschmeißt, nur um die finanzielle Freiheit zu erreichen, versteht nicht, dass auch beides möglich ist: Freude am Leben zu haben und trotzdem zu sparen!

Finanzielle Freiheit erreichen: Finanzen im Blick haben und Investieren

Geld investieren Möglichkeiten
Geld sinnvoll anlegen

Wer das Ganze wie ein König machen und den Prozess ein wenig beschleunigen möchte, sollte seine Finanzen immer im Blick haben (eventuell drei Kontenmodell) und einen Teil seines Einkommens regelmäßig investieren. Welche Investitionsmöglichkeiten es gibt, liest du hier: Geld investieren – Möglichkeiten

Das war eigentlich schon alles, was du wissen musst, um die finanzielle Freiheit zu erreichen. Auf deinem Weg wünschen wir dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Es wird nicht leicht werden, aber verliere das große Ziel nicht aus den Augen!