13 Gründe – Warum Lesen wichtig ist

13 Gründe - Warum Lesen wichtig ist

Viele Studien zeigen, dass das Lesen in Deutschland heutzutage immer unbeliebter wird und zunehmend weniger Menschen zum Buch greifen. Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren deutlich beschleunigt und auch die Buchbranche fürchtet sich bereits davor. Anstatt zu lesen, streamen die Deutschen lieber mehr Filme und Serien oder spielen Videospiele.

Erfreulich ist diese Entwicklung jedenfalls nicht, denn regelmäßiges Lesen ist wichtig für ein erfolgreiches und ausgewogenes Leben. Warum Lesen wichtig ist, erfährst du in diesem Beitrag. Wir möchten dir hier einige Aspekte vorstellen, die für das Lesen sprechen. Vielleicht können wir dich ja sogar dazu animieren, selbst etwas mehr zu lesen 😉.

Was in unserem Gehirn passiert, wenn wir lesen, liest du hier.


Du hast keinen Lesestoff mehr? Dann lies dir unseren Beitrag mit 26 Buchempfehlungen für Erfolgsbücher durch.


13 Gründe warum Lesen wichtig ist

Im Folgenden stellen wir dir 13 Gründe vor, warum Lesen wichtig ist. Dir fällt noch ein weiterer Aspekt ein, den wir hier noch nicht genannt haben? Dann schreib ihn in die Kommentare und wir fügen ihn gegebenenfalls hinzu.

Lesen ist gesund

Das Lesen von Büchern wirkt sich laut einigen Studien positiv auf die eigene Gesundheit aus. So reduziert regelmäßiges Lesen Stress und hilft dir beim Einschlafen. Nach einem anstrengend Arbeitstag ist das besonders hilfreich und du kannst so besser zur Ruhe kommen.

Neben dem Aspekt der Stressreduzierung bleibt durch Lesen gleichermaßen dein Gehirn länger fit. Durch die regelmäßige Aufnahme von neuen Informationen, die mit dem Lesen einhergeht, werden dein Gehirn und Gedächtnis optimal trainiert. Dementsprechend soll sich dadurch auch Alzheimer vorbeugen lassen.

Lesen ist gesund - Warum lesen wichtig ist
Warum Lesen wichtig ist: Lesen ist gesund!

Lesen macht dich schlauer – Warum Lesen wichtig ist

Dass Lesen dich schlauer macht, vor allen Dingen wenn du Sachbücher liest, sollte wohl kein Geheimnis mehr sein. Durch die regelmäßige Aufnahme verschiedenster Informationen lernen wir neue Dinge und Wörter. Mit dem regelmäßigen Lesen erweitert sich deshalb auch dein Wortschatz und deine Ausdrucksfähigkeit verbessert sich.

Die Universität of California hat hierbei herausgefunden, dass der Schreibstil von Autoren auf uns abfärbt bzw. zumindest unseren eigenen beeinflusst, wenn wir ihre Bücher lesen.

Lesen fördert deine Kreativität

Sicherlich entstehen bei spannenden Geschichten aus Büchern auch bei dir Bilder im Kopf. Und genau diese Bilder, welche beim Lesen oder Vorlesen erzeugt werden, fördern maßgeblich unsere Kreativität & Fantasie.

Deshalb verfügt Lesen auch über einen ganz entscheidenden Vorteil im Vergleich zum Fernsehen: Die Kreativität und Fantasie werden angeregt, was beim Fernsehen jedoch nicht der Fall ist, da hier bereits alle Bilder vorgegeben sind.

Über etwas mehr Fantasie und Kreativität zu verfügen, ist heute wichtiger denn je. Denn damit kannst du deinen Alltag um einiges spannender gestalten.

Lesen verbessert deine Sozialkompetenz – Warum Lesen wichtig ist

Da du durch das Lesen von Büchern auch oft die Perspektive anderer Menschen und Protagonisten einnimmst, verbessert sich deine Empathie und Einfühlsamkeit. Zudem wächst dadurch dein Verständnis für Mitmenschen und andere Ansichten, was dich zu einem geselligeren und sozialkompetenteren Menschen macht.

Über eine ausgeprägte Sozialkompetenz zu verfügen, ist in unserer Gesellschaft von extremen Vorteil, unterschätze diesen Grund also nicht.

Lesen verbessert deine Sozialkompetenz - Warum lesen wichtig ist
Wenn du regelmäßig liest, bist du geselliger und kommst einfacher mit anderen Menschen klar.

Lesen steigert deine Konzentrationsfähigkeit

Ein weiterer Grund, warum Lesen wichtig ist: Es steigert deine Konzentrationsfähigkeit. Das liegt vor allen Dingen daran, dass das Lesen von Büchern die Fähigkeit fördert, dich länger auf eine einzige Sache zu konzentrieren. Denn im Gegensatz zum Scrollen in Social Media oder dem Surfen im Internet, wo du schnelllebige Bilder oder kleine Texte findest, konzentrierst du dich beim Lesen von Büchern für längere Zeit auf eine einzelne Geschichte.

Deshalb wird durch regelmäßiges Lesen auch ganz automatisch deine Konzentrationsfähigkeit verbessert.

Lesen entspannt – Warum Lesen wichtig ist

Wie bereits oben geschrieben, sorgt regelmäßiges Lesen auch für mehr Entspannung und Ausgleich im Alltag. Durch Bücher kannst du nach einem stressigen Arbeitstag im Büro in eine völlig andere Welt eintauchen und mal etwas zur Ruhe kommen. Lesen ist somit entspannend und lässt dich einfacher abschalten von deinem stressigen Leben.

Besserer Small Talk durch Lesen

Du hast des Öfteren Probleme damit, guten Small Talk zu führen? Dann könnte dir das Lesen helfen. Durch regelmäßiges Lesen hast du nämlich immer etwas zu erzählen.

So kannst du deinem Gesprächspartner z.B. von deinen Lieblingsbüchern, was du noch alles lesen möchtest, welche Bücher zu ihm passen würden oder um was es in dem Buch geht, das du gerade liest, erzählen. Durch das Lesen von Büchern gesellen sich viele weitere Themen in deinen „Small-Talk-Speicher“ hinzu, auf die du bei Bedarf zurückgreifen kannst.

Endlich brauchst du nicht mehr darüber reden, wie das Wetter ist und du kannst bei deinem gegenüber einen sympathischen und intelligenten Eindruck hinterlassen.

Besserer Small-Talk durch Lesen - Warum lesen wichtig ist
Durch regelmäßiges Lesen kannst du auch deinen Small-Talk verbessern.

Lesen sorgt für bessere Beziehungen – Warum Lesen wichtig ist

Nicht nur die Beziehung zwischen Kind und Eltern wächst, wenn sie zusammen lesen oder wenn z.B. die Mutter ihrem Kind vorliest, sondern auch die zwischen deinem Partner und dir.

Durch Lesen habt ihr nämlich ein gemeinsames Hobby, was euch entspannt und noch mehr miteinander verbindet. Wenn du mit deinem Partner oder deiner Partnerin liest, erweitert ihr eure Gemeinsamkeiten, wodurch eure Beziehung gestärkt wird. Denn Beziehungen entstehen ja schlussendlich durch Gemeinsamkeiten. Wir Menschen fühlen uns zu anderen hingezogen, weil sie uns selbst ähnlich sind.

Auch eure Gespräche werden durch regelmäßiges Lesen interessanter, denn jetzt könnt ihr euch über Bücher und deren Inhalte unterhalten.

Gutes Image durch Lesen

Durch regelmäßiges Lesen verbessert sich auch dein eigenes Bild, was andere Menschen von dir haben. Dein Image.

Warum? Das können wir ganz einfach beantworten: Wenn du häufig liest, wirkst du laut diversen Studien sympathischer, intelligenter und sprachgewandter. Und meistens wirkst du nicht nur so, sondern du bist es auch. Denn wie bereits oben geschrieben, verbessert Lesen dich und dein Leben in vielen Hinsichten. Es ist also nicht verwunderlich, wenn andere Menschen mehr von dir erwarten, wenn du liest, als wenn du jeden Abend auf dem Sofa liegst und Serien schaust.

Einige Umfragen kamen sogar zu dem Schluss, das lesende Menschen attraktiver und interessanter auf das andere Geschlecht wirken.

Ob das mit der Attraktivität wirklich stimmt, stellen wir natürlich in Frage, aber trotzdem sind Menschen, die lesen, um einiges interessanter.

Gutes Image durch Lesen - Warum lesen wichtig ist
Warum Lesen wichtig ist – Es verbessert dein Image.

Lesen erweitert deinen Horizont – Warum Lesen wichtig ist

Durch Bücher kannst du an andere Orte reisen, die Welt erkunden und deinen Alltag hinter dir lassen. Du kannst in Fantasiewelten unterwegs sein oder dich in der echten Welt bewegen. Die Bücher und Bilder in deinem Kopf machen es möglich!

Du brauchst lediglich ein wenig Vorstellungskraft und musst dich auf deine Bücher-Reise einlassen und schon hast du die günstigste Art zu reisen für dich entdeckt.

Genau deshalb erweitert regelmäßiges Lesen auch maßgeblich deinen Horizont und lässt dich über den Tellerrand schauen, was in unserer heutigen Welt sehr von Vorteil ist.

Lesen hilft dir beim Einschlafen

Wie bereits oben geschrieben, hilft dir Lesen auch beim Einschlafen. Durch Lesen kannst du einfacher von deinem anstrengenden Tag abschalten und die andauernd-präsenten Gedanken vergessen, weil du dich nur noch voll und ganz auf den Inhalt deines Buches konzentrierst.

Zudem macht dich das Lesen müder, was dir ebenfalls beim Einschlafen hilft. Denn Lesen ist vor allen Dingen für unsere Augen und unser Gehirn anstrengender als viele denken.

Solltest du also des Öfteren Probleme damit haben einzuschlafen, können wir dir wärmstens das Lesen empfehlen. Durch regelmäßiges Lesen am Abend kommst du nämlich nicht nur mental zur Ruhe, sondern entwickelst auch eine gute Abendroutine, die du entspannt mit einem tollen Buch ausklingen lässt.

Lesen hilft dir beim Einschlafen - Warum lesen wichtig ist
Du hast öfters Probleme beim Einschlafen? Dann solltest du vor dem Schlafen gehen lesen.

Lesen macht dich schwieriger zu manipulieren – Warum Lesen wichtig ist

Manipulation ist in unserer vernetzten Welt allgegenwärtig, vor allen Dingen in Form von Werbung und teilweise sogar Wahl-Werbung.

Durch regelmäßiges Lesen kannst du diesen Manipulationen jedoch entgegenwirken, da du so meist über mehr Informationen zu bestimmten Themen verfügst, als der Durchschnitt. Deshalb kannst du nicht so einfach manipuliert werden. Du bist belesener und gebildeter, weshalb du über ein fundiertes Grundgerüst an Wissen verfügst, mit dem du mögliche Manipulationsversuche auf ihre Richtigkeit prüfen kannst.

Je mehr du liest, desto eine größere Rolle spielen deine eigenen Gedanken – sie sind stärker.

Erfolg durch Lesen

Ganz klar: Lesen macht dich erfolgreicher, vor allen Dingen in Bezug auf deine Karriere. Regelmäßiges Lesen verbessert nämlich durch seine vielen Vorteile nicht nur dein Leben in der Gesamtbetrachtung, sondern auch explizit deine Karrierechancen.

Wer viel liest, kriegt bessere Jobs, wird besser bezahlt und verfügt über mehr Fähigkeiten (Skills) als andere.

Es hat schon seine Gründe, warum erfolgreiche Menschen, wie z.B. Bill Gates, sehr viel lesen und sich dadurch weiterbilden. Lesen macht dich eben enorm erfolgreich!

Erfolg durch Lesen - Warum Lesen wichtig ist
Mehr Erfolg durch Lesen

Digital oder Analog lesen?

Wenn wir dich nun überzeugt haben, etwas regelmäßiger zu lesen, stellst du dir vielleicht noch die Frage, ob du lieber analog, also echte Bücher, oder digital lesen solltest.

Ganz genau beantworten können wir das leider nicht, denn aus wissenschaftlicher Sicht ist das digitale Lesen noch nicht besonders weit erforscht. Erste Ergebnisse einer norwegischen Studie besagen jedoch, dass längere Texte eine größere Aufmerksamkeit über einen längeren Zeitraum verlangen. Ein solcher Lernprozess bzw. eine solche Aufmerksamkeit würde mit digitalem Lesen aber eher weniger gut gelingen.

In Bezug auf weiterführende Informationen ist jedoch das digitale Buch besser, welches beispielsweise über Hyperlinks auf weitreichende Quellen verlinken kann.