Laufen ist etwas ganz Alltägliches. Jeden Tag laufen wir mehrere Kilometer. Doch wie wäre es, für diese Kilometer bezahlt zu werden? Mit der App „Sweatcoin“ ist das möglich.

Im folgenden Beitrag stellen wir dir die App vor. Vielleicht hast du von Sweatcoin schon mal gehört. Die App ist regelmäßig in den App Store Charts.

Vor allen Dingen in Hinblick auf ein kürzliches Update ist die App interessant: Sweatcoin will in die Kryptowelt einsteigen.

Was ist Sweatcoin?

Sweatcoin ist eine kostenlose App, die deine täglichen Schritte mit einer gleichnamigen In-App Währung belohnt. Mit diesen Sweatcoins kannst du dir interessante Prämien kaufen oder an Wohltätigkeitsorganisationen spenden. Bald soll es auch möglich sein, statt Sweatcoins eine Kryptowährung zu erhalten.

Die App hat über 10.000.000 Millionen Downloads und eine 4,4 Sterne Bewertung im Google Play Store. Im App Store ist die App mit 4,5 Sternen bewertet. Laut der eigenen Website war Sweatcoin in über 30 Ländern die Nr. 1 App in den App Stores.

Das Unternehmen hinter der App ist die in 2015 gegründete Sweatcoin Ltd. mit Sitz in London. Die App wurde im Jahr 2018 auch für Deutschland veröffentlicht. Seitdem gab es zahlreiche Updates.

Hier kannst du dir die App gratis herunterladen*.

Wie funktioniert die App?

Geld verdienen durch Laufen

Sweatcoin nutzt die Daten des Schrittzählers in deinem Smartphone, um die gelaufene Strecke zu messen. Für 1000 gelaufene Schritte erhältst du immer 0,95 Sweatcoins. Pro Sweatcoin zieht die App eine kleine Provision von 5 Prozent ab, damit das Ganze weiterhin kostenlos bleibt.

Früher hat Sweatcoin nur Outdoor-Schritte gezählt. Seit einiger Zeit werden auch die Schritte in Innenräumen berücksichtigt. Wenn du dein Handy also immer in der Tasche trägst, wirst du auch zuhause mit Sweatcoins belohnt.

Die App erfasst deine Schritte im Hintergrund. Du musst sie dafür nicht einmal geöffnet haben. Außerdem hat Sweatcoin eine Apple Watch App entwickelt, mit der du ebenfalls Sweatcoins sammeln kannst. Meist ist das Tracking der Apple Watch etwas genauer.

Durch ein Update des Algorithmus zur Überprüfung der Schritte ist der Akkuverbrauch der App deutlich gesunken. Sweatcoin läuft jetzt ganz bequem im Hintergrund und greift nicht mehr ständig auf das GPS zu.

Wie kann ich Sweatcoins verdienen?

Sweatcoins kannst du nicht nur durch das Laufen verdienen, sondern auch durch das Anschauen von Werbevideos oder das Einladen von Freunden.

Jeden Tag kannst du dir bis zu drei Werbevideos anschauen und bis zu 1000 Sweatcoins pro Video erhalten. Laut einigen Usern im Sweatcoin-Subreddit erhält man durchschnittlich 0,9 bis 2 Sweatcoins pro Video. Die Chance auf 1000 Sweatcoins ist also eher gering. Der Daily Bonus von Sweatcoin ist wie ein Glücksrad, an dem man täglich drehen kann, wenn man sich ein Video anschaut.

Sweatcoin Meme Daily Bonus

Abgesehen davon kannst du deine Freunde zu Sweatcoin einladen und pro eingeladenem Freund 5 Sweatcoins erhalten. Dafür nutzt du deinen individuellen Einladungslink*.

Zudem solltest du für den maximalen Nutzen deiner Schritte an den monatlichen Challenges teilnehmen. Wenn du 250.000 Schritte in einem Monat schaffst, erhältst du 25 Sweatcoins zusätzlich zu den bereits verdienten Sweatcoins. Außerdem hast du bei der jeder Challenge die Chance, einen monatlich wechselnden Preis wie beispielsweise einen JBL Charge 4 Bluetooth Speaker zu gewinnen. Der Preis wird unter allen verlost, die bei der Challenge 250.000 Schritte oder mehr erreichen.

Sweatcoin Challenges - Geld verdienen durch Laufen
Monatliche Challenge

Die Teilnahme an Challenges ist kostenlos und du kannst gleichzeitig an einer Challenge für den guten Zweck teilnehmen.

Übrigens: Sweatcoin hat eine Freundesfunktion. Du kannst deinen Freunden folgen und ihnen Sweatcoins senden. Diese können z.B. am Marktplatz für Prämien eingelöst werden. Umgekehrt kannst du natürlich auch Sweatcoins von deinen Freunden erhalten.

Daily Boost Sweatcoin
Wenn du den 2-fachen-Boost aktivierst, erhältst du 20 Minuten lang für deine Schritte die doppelte Anzahl an Sweatcoins.

Free vs. Premium Abonnement

Obwohl die Nutzung der App kostenlos ist, kannst du einen Premium-Status abonnieren, mit dem du zahlreiche Vorteile genießt.

Mit der Free Version erhältst du, wie bereits geschrieben, pro 1000 Schritten ungefähr 1 Sweatcoin. Du kannst dir mit dieser Mitgliedschaft allerdings maximal 10 Sweatcoins pro Tag erlaufen.

Mit Premium ist das anders: Du kannst pro Tag unbegrenzt viele Sweatcoins verdienen und erhältst für jeden deiner Schritte doppelte Sweatcoins. Bei 1000 Schritten erhältst du dementsprechend 2 Sweatcoins. Zusätzlich erhalten Premiumnutzer exklusiven oder verfrühten Zugriff auf spezielle Angebote. Mit Premium werden deine Sweatcoin-Spenden an Wohltätigkeitsorganisationen verdoppelt und du kannst dir ein benutzerdefiniertes App-Symbol aussuchen.

Das Abo kostet 24,99 € im Jahresplan und bei monatlicher Zahlung 4,99 €.

Wie verdiene ich Geld durch Laufen?

Deine Sweatcoins kannst du dir leider nicht unmittelbar in Euro auszahlen lassen. Allerdings kannst du sie gegen Prämien am Marktplatz eintauschen, zu denen z.B. gratis Produkte oder Vergünstigungen zählen. Gelegentlich kannst du mit den Coins auch Gutscheine oder PayPal-Guthaben kaufen (leider nur für Premium). So verdienst du indirekt an deinen gelaufenen Schritten.

Damals gab es noch für alle Nutzer die Möglichkeit, sogenannte Marathon Angebote zu kaufen. Das waren z.B. ein iPhone 8 oder 1000 $ PayPal Cash für 20.000 Sweatcoins. Vielleicht kommen diese Angebote bald wieder zurück. Trotzdem solltest du beachten, dass du ohne Premium Abonnement für 20.000 Sweatcoins rund 5,4 Jahre jeden Tag 10.000 Schritte gehen müsstest.

Sweatcoin Marathonangebote
Ehemalige Marathon Angebote

Sweatcoin Prämien

Viele der Prämien, die du für Sweatcoins kaufen kannst, sind nicht vollständig kostenlos. Meist erhältst du ein Produkt rabattiert und musst noch etwas von deinem eigenen Geld beisteuern. Das ist natürlich schade – aber trotzdem sparst du Geld, wenn du ein Produkt wirklich kaufen möchtest.

Nachfolgend siehst du ein paar der aktuellen Angebote bei Sweatcoin:

Sweatcoin Marktplatz
Von Kosmetikprodukten bis zu Online Services ist fast alles dabei.

Falls der Marktplatz dich nicht anspricht, kannst du deine Sweatcoins auch für diverse Wohltätigkeitsprojekte spenden; z.B. für die Unterstützung afrikanischer Frauen oder die Wiederaufforstung der Regenwälder.

Sweatcoin for Good

Sweatcoin wird zur Kryptowährung

Bisher war Sweatcoin keine Kryptowährung.

Laut einer Ankündigung des Unternehmens ist ein Einstieg in die Kryptowelt bereits geplant. Im Sommer 2022 soll es so weit sein. Sweatcoin soll zu einer vollwertigen Währung werden, die wie Bitcoin und Ethereum an Börsen gehandelt wird. Der Token soll den Namen „SWEAT“ tragen und für jeden Sweatcoin Nutzer zur Verfügung stehen. In einem Token Generation Event sollen für alle bisher erlaufenen Sweatcoins SWEAT Tokens erhalten werden können.

Das Unternehmen hinter Sweatcoin möchte jedem den Einstieg in Krypto ermöglichen, weshalb ein Einsatz von Kapital nicht notwendig ist. SWEAT soll den eigenen Schritten einen echten Wert geben und auch außerhalb des Sweatcoin Universums genutzt werden können.

Wie läuft das ab?

Sweatcoin wird zur Kryptowährung

Wie läuft das Token Generation Event ab und wie kann man teilnehmen?

Beim Token Generation Event erhältst du für jeden Sweatcoin einen SWEAT Token, ohne dass du dabei deine erlaufenen Sweatcoins verlierst. Die Aktion wird allerdings nur einmalig stattfinden.

Deswegen solltest du dich jetzt in der Sweatcoin App registrieren* und dir diese einmalige Chance nicht entgehen lassen.

Nach der Registrierung gehst du zum Marktplatz und auf den Menüpunkt „Crypto“. Dort kannst du durch die Eingabe deiner E-Mail-Adresse eine Wallet erstellen. Du erhältst eine E-Mail mit einem Aktivierungscode, den du in der App eingibst. Wenn alles funktioniert hat, bist du bestens für das Token Generation Event vorbereitet. Du wirst für all deine Sweatcoins SWEAT Token erhalten.

Nach dem Launch wirst du für die ersten 5000 Schritte pro Tag einen SWEAT Token erhalten. Mit der Zeit soll dieses „Mining“ schwieriger werden – ähnlich wie bei Bitcoin.

Sweatcoin und Datenschutz

Um die Sweatcoin App nutzen zu können, musst du ihr Zugriff auf die Standortdaten und den Schrittzähler deines Smartphones gewähren. Außerdem registrierst du dich mit deiner E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Das GPS muss aktiviert sein.

Wie sieht es also bei Sweatcoin mit dem Datenschutz aus?

Sweatcoin nutzt den Schrittzähler deines Handys und braucht Zugriff auf das GPS-Signal, um deine Schritte mit einem Algorithmus auf Cheating zu überprüfen. Manche User sollen ihr Smartphone wohl auf einen Hund oder die Waschmaschine gelegt haben, um der App Schritte vorzutäuschen. Neben dem GPS werden auch die Geschwindigkeit und Intensität der Bewegung überprüft.

Auf der Website kann man nachlesen, dass die Standortdaten komplett anonymisiert und kryptografisch geschützt werden. Sweatcoin hält sich laut eigenen Angaben vollständig an geltende Datenschutzgesetze. Zudem verkaufe man keine Daten an Dritte. Die Daten seien nur für die Verifizierung der Schritte durch den Algorithmus.

Wie finanziert sich Sweatcoin?

Wenn Sweatcoin keine Daten weiterverkauft, wie finanzieren sie sich dann?

Das Unternehmen verdient Geld durch Kooperationen mit Unternehmen, die ihre Produkte auf dem Marktplatz der App anbieten. Außerdem arbeitet Sweatcoin mit Gesundheits- und Versicherungsunternehmen zusammen. Das Unternehmen hat über 600 Partner und kooperiert z.B. mit dem britischen Gesundheitsdienst NHS und dem deutschen Versicherer hannover re.

Häufige Fragen und Antworten

In diesem Abschnitt beantworten wir häufige Fragen zur Sweatcoin App.

Wie viel ist 1 Sweatcoin in Euro?

Einen konstanten Wert haben Sweatcoins nicht. Es gibt keinen klaren Wechselkurs, da Sweatcoin zum jetzigen Zeitpunkt keine echte Währung ist. Der Wert eines Sweatcoins variiert von Angebot zu Angebot.

Sweatcoin gibt auf seiner FAQ-Seite an, dass ungefähr 50 Sweatcoins 1 € sind. Teilweise sind aber auch erst 80 Sweatcoins 1 €.

Ist Sweatcoin kostenlos?

Ja, die Sweatcoin App ist völlig kostenlos. Du kannst in der App zwar eine Premium-Mitgliedschaft abschließen, das ist allerdings nicht notwendig. Auch die Angebote auf dem Marktplatz, bei denen du etwas zusätzlich zahlen musst, brauchst du nicht kaufen. Das ist allein deine Entscheidung.

Kann ich mir meine Sweatcoins auszahlen lassen?

Nein, das ist bisher nicht möglich. Vielleicht ändert sich das in Zukunft mit dem Launch der SWEAT-Kryptowährung. Du kannst dir momentan keine Sweatcoins unmittelbar in Euro auszahlen lassen.

Inhalte werden geladen