Du bist an der Börse aktiv und möchtest dich darüber informieren, in welche Aktien du jetzt am besten investierst?

Dann bist du hier genau richtig, denn wir geben dir unsere persönliche Lage-Einschätzung ab und stellen dir einige interessante Aktien für die Krisenphase vor.

Covid-19: DAX rauscht in den Keller

Wie du wahrscheinlich schon mitbekommen hast, bewegt sich der DAX (der deutsche Aktienindex), momentan auf Tiefkurs. Von seinem Hoch mit 13.789 Punkten am 19. Februar ist er in wenigen Tagen auf teilweise unter 9.000 Punkte gefallen.

DAX Kurs am 19.02.2020
DAX-Entwicklung des letzten Monats

Der Auslöser für diesen rasanten Kursabfall ist ganz klar die Corona-Pandemie, welche Europa und die westliche Welt fest in ihren Händen hält. Ausgangssperren, Verbote, Firmen-, und Schulschließungen sind hierbei nur das obere Ende der Fahnenstange. Es ist also kaum verwunderlich, warum die meisten Anleger in einer solchen Situation panisch verkaufen und sich von der Börse zurückziehen. Ob so etwas eine rationale und sinnvolle Entscheidung ist, sei einfach mal dahingestellt. Sicherlich nicht…

Während wird diesen Artikel schreiben (am 26. März), hat sich der DAX zwar wieder bei über 10.000 Punkten eingependelt, jedoch rechnen wir nicht damit, dass dies in den kommenden Tagen so bleibt.

DAX Kurs am 26.03.2020
DAX-Entwicklung des letzten Monats

Wenn wir uns das Ganze mal anschauen, stellen wir fest, dass wir uns inmitten einer neuen Börsenkrise befinden. Und du weißt auch, was das bedeutet:

Kaufen statt Verkaufen

Jetzt ist ein sehr guter Zeitpunkt, um Geld zu investieren und als Neuling an der Börse einzusteigen. Das liegt einfach an der Tatsache, dass momentan fast alle Aktien auf ihren Tiefpunkt gefallen sind und dadurch relativ günstig von dir eingekauft werden können. Vorhergegangene Krisen zeigen zudem, dass egal, wie lange es dauern wird, auch wenn es 40 Jahre sind, Aktien stets wieder ihr Vorkrisen-Niveau erreichen werden.


Wichtig ist, dass du dir bewusst machst, dass es eine solche Einstiegschance in allzu naher Zukunft nicht wieder geben wird und dies wahrscheinlich eine einmalige Situation ist.


Warren Buffett, ein sehr bekannter und erfolgreicher Investor sagte einmal dazu:

„Sei gierig, wenn die anderen Angst haben, und ängstlich, wenn sie gierig sind.“

Noch nicht vorbei: Ein erneuter Kurseinbruch am DAX ist zu erwarten

Selbst wenn es momentan danach aussieht, als ob sich die wirtschaftliche Lage und Situation an der Börse wieder entspannen, denken wir nicht, dass dies der Wahrheit entspricht.

Die Schlüsse, die man aus vorhergegangenen Krisen ziehen kann, sprechen eindeutig dagegen, dass es nun bereits wieder vorbei ist. Manchmal muss man als Investor eben in die Vergangenheit schauen, um die Zukunft zu sehen.


Betrachen wir hierfür einfach mal die Finanzkrise 2008 / 2009: Zu dem Zeitpunkt gab es ebenfalls nach dem ersten massiven Einbruch des DAX-Kurses eine kurze Zeit der Hoffnung und Erholung, bei welcher viele Anleger bereits dachten, dass die Krise nun überstanden sei und der Markt sich beruhigen würde. Dies war aber nicht der Fall, wie der Chart zeigt. Es ging noch einige Zeit bergab und bergauf, bis sich der Markt letztendlich wieder stabilisierte.

Finanzkrise 2008 / 2009
DAX-Entwicklung zur Zeit der Finanzkrise 2008 / 2009

Auch die Börsenabteilung der ARD spricht davon, dass Schwankungen von mehreren hundert Punkten und somit auch ein erneuter Einbruch möglich sind:

„Damit bleibt es dabei, dass in Anbetracht der Corona-Verwerfungen Schwankungen um mehrere hundert Punkte weiter zum täglichen Brot der Börse gehören.“

Quelle: https://boerse.ard.de/marktberichte/wall-street-zieht-den-dax-nach-oben102.html

Börsen-YouTuber und Marktexperte Lars Erichsen spricht in einem seiner aktuellen Videos gleichermaßen davon, dass die Krise noch nicht vorbei ist:

Insgesamt können wir also davon ausgehen, dass die Situation noch einige Wochen bis sogar Monate andauern wird. Bis sich der Aktienmarkt erholt, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Ein vorübergehender Seitwärts-Trend mit möglichen erneuten Kurseinbrüchen ist unserer Meinung nach am wahrscheinlichsten.

Mit Seitwärts-Trend ist die Situation gemeint, wenn der Kurs ungefähr bei der gleichen Anzahl an Punkten bleibt und sich seitwärts bewegt.

In welche Aktien sollte ich investieren?

Du hast dich dazu entschlossen, diese einmalige Chance zu nutzen und in Aktien zu investieren? Dann lies weiter, denn wir stellen dir jetzt einige interessante Aktien für diese außergewöhnliche Zeit vor.

Shell-Aktie (Royal Dutch Shell)

Royal Dutch Shell
Shell Logo

Shell kennt so gut wie jeder, oder? Der Tankstellenbetreiber und Öl-Riese hat schon viele Krisen überlebt und das wird auch dieses Mal wieder so sein.

Es handelt sich nämlich um ein solides Unternehmen mit einer momentan sehr günstig bewerteten Aktie. Eine Investition in Shell zahlt sich zudem durch die hohe jährliche Dividende aus, welche an Shells Aktionäre ausgeschüttet wird.

Mehr Infos zu Aktie bekommst du hier: Royal Dutch Shell

Gazprom

Gazprom Logo
Gazprom Logo

Das Gasunternehmen Gazprom ist in solchen Zeiten ebenfalls eine gute Wahl, denn bei den momentanen Aktienkursen ist es deutlich unter seinem Wert bewertet und ein wahres Schnäppchen.

Auch bei Gazprom handelt es sich um ein solides Unternehmen, welches bereits mehrere Krisen überlebt hat. Zusätzlich zählt das Unternehmen mit seinen Aktien zu den sogenannten Dividendentiteln, bei denen sich Aktionäre über besonders hohe Dividenden freuen dürfen.

Gazprom ist zusammengefasst ein sicherer Hafen für das eigene Geld mit hohem Dividendenpotenzial, denn das teilweise zur russischen Regierung gehörende Unternehmen wird diese Krise zu 100 Prozent überstehen. Schon alleine aus dem Grund, da die russische Regierung ein großes Interesse daran hat.

Mehr zur Gazprom Aktie hier.

Fraport

Fraport
Fraport Logo

Die Aktie des Flughafenbetreibers „Fraport“ können wir dir ebenfalls ans Herz legen. Fraport ist nämlich ein gut gemanagtes Unternehmen, welches die Corona-Krise mit hoher Wahrscheinlichkeit überstehen wird. Und als Flughafenbetreiber wird es für Fraport spätestens nach alldem wieder besser laufen: Per Flugzeug reisen, wollen nämlich die Leute immer.

Die jährlich ausgeschüttete Dividende kann sich ebenfalls sehen lassen.

Weiteres zur Fraport Aktie: https://www.finanzen.net/aktien/fraport-aktie

Eventim (CTS Eventim)

Eventim Logo
Eventim Logo

Nächste Aktie auf der Liste: CTS Eventim – Eventorganisator und Ticketverkäufer.

Eventim als Unternehmen ist eines der vielen, die von der Pandemie besonders hart getroffen wurden. Vor allem durch das extrem unter Corona leidende Geschäftsmodell kam es, wie nicht anders zu erwarten, zu einem Kursabrutscher.

Eventim ist unserer Ansicht nach aber trotzdem kein schlechtes Investment und wird sicherlich mit Mühe und Not diese Krise überstehen können. Unsere heutige Gesellschaft liebt nun mal Live-Events und wird den Service von Eventim nach der Covid-19 Krise auch wieder in Anspruch nehmen.

Für Dividendenjäger ist diese Aktie allerdings nichts, denn durch eine besonders hohe Dividendenrendite kann sie nicht punkten.

Mehr Aktieninfos hier: CTS Eventim Aktie

Sixt

Sixt
Sixt Logo

Genauso wie Eventim ist auch das Autovermietungsunternehmen Sixt besonders von der momentanen Situation betroffen, weshalb der Aktienkurs in den Keller ging.

Jedoch kein Grund zur Sorge, sondern eher zur Freude. Denn wenn du noch keine Sixt Aktien besitzt, hast du jetzt die perfekte Gelegenheit, diesem außerordentlich solidem Unternehmen ein Platz in deinem Depot zu gewähren.

Sixt bezahlt gute Dividende und der Aktienkurs ist über die letzten Jahre genauso toll und kontinuierlich gelaufen wie der von Eventim.

Informiere dich noch umfangreicher über die Sixt Aktie: https://www.finanzen.net/aktien/sixt-aktie

Zu guter letzt ein Anlagetipp:

Die Krise wird, wie bereits geschrieben, in nicht allzu naher Zukunft vorbei sein. Trotzdem solltest du, ganz rational betrachtet, nicht auf den niedrigsten Kurs spekulieren, sondern bereits früher kaufen. Wenn du nämlich wartest, gehst du das Risiko ein, diesen zu verpassen und die Aktie dann wieder teurer kaufen zu müssen.

Stattdessen solltest du nicht all dein Geld auf einmal investieren, sondern Stückkäufe, z.B. durch einen Sparplan, über einen längeren Zeitraum tätigen.

Disclaimer – Keine Anlagenberatung

Die auf dieser Seite vorgestellten Empfehlungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen als Privatanleger. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Ideen, Meinungen, Ansichten, Annahmen, Vorhersagen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der Unterhaltung. Sie sind nicht als persönliche Anlageberatung zu verstehen.

Alle Informationen werden auf Plausibilität und Korrektheit geprüft, trotzdem können sie sich als fehlerhaft oder sogar falsch erweisen.

Wir übernehmen keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage von den auf dieser Website zur Verfügung gestellten Informationen getroffen werden. Jeder handelt auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

Jede Investition in Wertpapiere birgt Risiken, den Verlust des eingesetzten Kapitals eingeschlossen. Finanzmärkte unterliegen unvorhersehbaren Schwankungen, die den Wert eines Vermögens negativ beeinflussen können. Es gibt keine Garantie, dass finanziellen Ziele erreicht werden oder sich Vermögen wie gewünscht entwickelt.

Inhalte werden geladen