Italien ist eines der europäischen Länder mit den höchsten Schulden. Trotzdem ist der italienische Aktienmarkt für Investoren nicht uninteressant. Wenn man von der schwachen Wirtschaft und der politischen Lage absieht, kann man in Italien echte Aktien-Perlen finden. In diesem Beitrag stellen wir dir 18 interessante italienische Aktien vor.

In unserem letzten Beitrag haben wir 12 Aktien aus Griechenland vorgestellt.

Wie steht es um Italiens Wirtschaft?

Italien ist nach Deutschland und Frankreich die drittgrößte Volkswirtschaft der Europäischen Union. Außerdem gehört das Land mit einem Bruttoinlandsprodukt von 1,88 Billionen US-Dollar zu den zehn größten Wirtschaftsnationen der Welt. Jedoch stagnierte das Wirtschaftswachstum in den letzten Jahren. Neben der Finanzkrise haben auch Corona und Probleme innerhalb des Landes zu einer schwächelnden Wirtschaft beigetragen.

Italien hat beispielsweise große Probleme mit Korruption und seiner Schattenwirtschaft. Die Europäische Kommission bezifferte den Umsatz der Schattenwirtschaft in 2010 mit rund 130 Milliarden Euro. Vor allen Dingen kriminelle Organisationen wie die Cosa Nostra oder Camorra tragen zu dieser Schattenwirtschaft bei. Zudem gibt es Korruption selbst in den höchsten Regierungskreisen. Die Behörden und staatlichen Strukturen sind deshalb im Vergleich mit anderen Ländern sehr träge und wenig effektiv.

Die Schulden des Landes

Italien ist nicht nur wegen seiner schwächelnden Wirtschaft ein Sorgenkind der EU, sondern auch aufgrund seiner enorm hohen Staatsverschuldung, die durch die Corona-Pandemie neue Ausmaße annahm. Wenn man das Bruttoinlandsprodukt mit den Schulden in Verhältnis setzt, erhält man eine Verschuldungsquote von rund 155 Prozent. Das ist doppelt so wie die Quote von Deutschland. In Zahlen hat Italien 2,69 Billionen Euro Schulden. Für die europäische Union bedeuten die hohen Staatsschulden der Südstaaten eine enorme Belastung. Hoch verschuldete Länder können die gesamte EU in einen wirtschaftlichen Abwärtstrend ziehen. Zudem besteht die Gefahr, dass Länder wie Italien bei steigenden Zinsen durch eine geänderte Geldpolitik zahlungsunfähig werden.

Schwacher Süden und starker Norden

Italiens Wirtschaft ist von einem Nord-Süd-Gefälle geprägt. Der Norden ist wirtschaftlich deutlich stärker als der Süden. Die Lombardei ist der wirtschaftliche Motor Italiens. Im Norden sind überwiegend kleine und mittelständische Betriebe ansässig. Der Süden Italiens mit seinen bekannten Städten Palermo, Bari und Neapel ist hingegen wirtschaftlich abgehängt. In Süditalien gibt es eine hohe Arbeitslosigkeit und die Einkommen sowie die Produktionskraft sind im Vergleich zum Norden geringer. Für Süditalien ist vor allen Dingen die Korruption ein großes Problem.

Die Mailänder Börse

Die Mailänder Börse
Eingang der Mailänder Börse | Foto von Paolobon140, lizenziert unter CC BY-SA 4.0

Die Borsa Italiana, auch Borsa di Milano, gehört seit 2020 zum Euronext Verbund. Sie repräsentiert den achtgrößten Aktienmarkt der Welt. Der dazugehörige Leitindex ist der FTSE MIB (Financial Times Stock Exchange Milano Italia Borsa). Er bildet die 40 größten italienischen Aktiengesellschaften ab.

In Italien per ETF investieren

Sollten dir italienische Aktien zu riskant sein, kannst du auch diversifiziert mit einem ETF in Italiens Aktienmarkt investieren. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel der iShares FTSE MIB UCITS ETF (ISIN: IE00B53L4X51), welcher den italienischen Leitindex nachbildet. Eine Alternative ist der Xtrackers FTSE MIB UCITS ETF (ISIN: LU0274212538), der ebenfalls den Leitindex spiegelt.

18 italienische Aktien vorgestellt

Im Folgenden stellen wir dir 18 spannende italienische Aktien vor.

Sesa

ISIN: IT0004729759

Sesa ist ein italienischer IT-Dienstleister mit Sitz in Empoli (Toskana). Das Unternehmen hat sich auf Cloud- und Cyber-Security-Software spezialisiert. Sesa hat renommierte Kunden wie Microsoft, Cisco oder Oracle. Für die nächsten paar Jahre gehen die Analysten von einem durchschnittlichen Gewinnwachstum von 30 Prozent pro Jahr aus.

De´Longhi – italienische Aktien

De´Longhi Logo - italienische Aktien
De´Longhi Logo | Logo von De’Longhi Deutschland GmbH, lizenziert unter CC BY-SA 3.0

ISIN: IT0003115950

Vielleicht ist dir dieses italienische Unternehmen bereits ein Begriff. De´Longhi stellt Espressomaschinen her und hat sich mit seiner Markenkampagne noch besser in seinen Zielmärkten platziert. Außerdem hat das Unternehmen seine Vertriebsstrukturen verbessert und sich mehr auf den Onlinehandel fokussiert. Der Erfolg der Umstellung zeigte sich bereits im Jahr 2020, als der Umsatz um zehn Prozent und der Gewinn um 25 Prozent zulegen konnten. In den nächsten Jahren will De´Longhi weiter durchstarten.

Prysmian

ISIN: IT0004176001

Prysmian ist ein weiteres Unternehmen in unserer Liste mit italienischen Aktien. Es handelt sich um den weltgrößten Kabelhersteller, der von großen Infrastrukturprojekten profitiert. Der zunehmende Ausbau der Breitbandnetze und Stromleitungen für Windkraftanlagen beschert dem Mailänder Konzern volle Auftragsbücher.

Exor – italienische Aktien

Exor Logo
Exor Logo

ISIN: NL0012059018

Exor ist eine Mailänder Beteiligungsgesellschaft, die sich mehrheitlich im Besitz der Industriellenfamilie Agnelli befindet. Exor ist unter anderem an den Fahrzeugbauern Stellantis und Ferrari sowie dem Industriekonzern CNH Industrial beteiligt. Außerdem ist die Holding beim Magazin „The Economist“ und dem Fußballverein Juventus Turin engagiert.

Amplifon

ISIN: IT0004056880

Das nächste Unternehmen ist ein international tätiges Handelsunternehmen für Hörgeräte. Amplifon hat seinen Hauptsitz ebenfalls in Mailand. Das italienische Unternehmen ist in 29 Ländern tätig und verkauft Hörgeräte verschiedener Marken sowie Gehörschutz und entsprechendes Zubehör. Amplifon hat über 11.000 Verkaufspunkte und beschäftigt rund 18.600 Mitarbeiter. 2021 erwirtschaftete man einen Umsatz von rund 2 Milliarden Euro.

Atlantia – italienische Aktien

Atlantia Logo - italienische Aktien
Atlantia Logo

ISIN: IT0003506190

Atlantia ist ein italienisches Infrastrukturunternehmen und betreibt Straßen in Argentinien, Brasilien, Chile, Frankreich, Indien, Spanien, Polen und Puerto Rico. Außerdem gehören dem Unternehmen diverse Flughäfen in Frankreich sowie das Tochterunternehmen Aeroporti di Roma, das die beiden Flughäfen Fiumicino und Ciampino in Rom betreibt. Das Unternehmen wurde im Jahr 1950 gegründet und hat seinen Sitz in Rom. Im Juni 2021 verkaufte Atlantia sein ehemaliges Tochterunternehmen Autostrade per I´Italia, welches der größte Betreiber mautpflichtiger Straßen in Italien ist.

Assicurazioni Generali

ISIN: IT0000062072

Von Generali hast du sicherlich schon mal etwas gehört. Assicurazioni Generali ist der größte italienische Versicherungskonzern. Das Unternehmen ist in über 50 Ländern tätig und belegte im Jahr 2021 den Platz 66 auf der Liste der größten Unternehmen der Welt (nach Umsatz). Der Sitz des Unternehmens ist in Triest. Generali beschäftigt rund 75.000 Mitarbeiter. Sogar der Schriftsteller Frank Kafka war bereits bei diesem Unternehmen angestellt.

Enel – italienische Aktien

Enel Logo
Enel Logo

ISIN: IT0003128367

Enel ist ein italienischer Energiekonzern, der in den Bereichen Stromerzeugung und Erdgas tätig ist. Das Unternehmen ist der größte Stromversorger Italiens und in weltweit 31 Ländern aktiv. Die Aktiengesellschaft entstand aus der Fusion mehrerer kleiner, regionaler Energieunternehmen. Im Jahr 2021 erzielte Enel einen Umsatz von 88,01 Milliarden Euro.

Iren

ISIN: IT0003027817

Genauso wie bei Exor handelt es sich bei Iren um eine italienische Holdinggesellschaft. Das Unternehmen erbringt Dienstleistungen der öffentlichen Versorgung und hat seinen Hauptsitz in Reggio Emilia. Es wurde am 1. Juli 2010 gegründet. Iren hat sich auf die Strom-, Wasser-, Gas-, und Fernwärmeversorgung sowie die Entsorgung von Abfall und Abwasser spezialisiert. Nach eigenen Angaben ist Iren der größte Fernwärmeversorger Italiens und der drittgrößte Wasserversorger des Landes.

Moncler – italienische Aktien

Moncler Logo - italienische Aktien
Moncler Logo

ISIN: IT0004965148

Von dem italienischen Modeunternehmen Moncler hast du sicherlich auch schon mal gehört. Moncler hat französische Wurzeln und ist international vor allen Dingen für seine Daunenjacken im oberen Preissegment bekannt. Ende 2020 übernahm Moncler seinen italienischen Konkurrenten Stone Island. Moncler kann allgemein zum Luxus-Segment gezählt werden.

Recordati

ISIN: IT0003828271

Recordati ist ein italienisches Pharmaunternehmen mit Sitz in Mailand. Die Medikamente des Unternehmens werden in weltweit mehr als 100 Ländern verkauft. Das Unternehmen produziert pro Jahr rund 40 Millionen Arzneimittel. Recordati besitzt Tochterunternehmen in Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Portugal, Spanien, der Schweiz und den Vereinigten Staaten.

Reply – italienische Aktien

Reply Logo
Reply Logo

ISIN: IT0005282865

Reply ist ein in 1996 gegründetes italienisches IT-Unternehmen. Es hat sich auf die Entwicklung und Einführung neuer Kommunikationskanäle und digitaler Medien spezialisiert. Es hilft anderen Unternehmen bei der Digitalisierung. Zu den von Reply angebotenen Services zählen die IT-Beratung, die Systemintegration sowie das Anwendungsmanagement.

Intesa Sanpaolo

ISIN: IT0000072618

Den meisten italienischen Banken geht es wirtschaftlich nicht gut. Das liegt vor allem an ihren hohen Schulden. Insgesamt fehlen rund 15 Milliarden Euro. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Die Großbank Intesa Sanpaolo.

Intesa Sanpaolo hat schon früh faule Kredite abgebaut und die eigenen Kosten massiv gesenkt. Die Bank ist deutlich besser aufgestellt als ihre Konkurrenten und für Anleger deshalb durchaus interessant.

STMicroelectronics – italienische Aktien

STMicroelectronics Logo - italienische Aktien
STMicroelectronics Logo

ISIN: NL0000226223

STMicroelectronics ist eine wahre Perle an der Mailänder Börse. Das Unternehmen ist zwar keine vollständig italienische Aktie, aber trotzdem ein Blick wert. Es entstand aus der Fusion der italienischen SGS Microelettronica und dem französischen Unternehmen Thomson Semiconductors. Die Aktie wird dementsprechend auch an der Euronext Paris gehandelt. STMicroelectronics bedient mit seinen Halbleitern den Zukunftsmarkt der Digitalisierung.

Stellantis

ISIN: NL00150001Q9

Stellantis ist ebenfalls kein vollständig italienisches Unternehmen. Es hat seinen Hauptsitz im niederländischen Hoofddorp und ist ein europäischer Automobilhersteller. Stellantis entstand im Januar 2021 aus der Fusion des italienischen Automobilkonzerns Fiat Chrysler Automobiles und der französischen Groupe PSA, zu der unter anderem die Marken Citroën, Opel und Peugeot gehören. Im Jahr 2021 erzielte Stellantis einen Umsatz von 152,12 Milliarden Euro und beschäftigte 281.595 Angestellte.

Buzzi Unicem – italienische Aktien

Buzzi Unicem Logo
Buzzi Unicem Logo

ISIN: IT0001347308

Diese Firma ist ein italienischer Zement- und Baustoffhersteller mit Sitz in Casale Monferrato, Italien. Buzzi Unicem wurde im Jahr 1907 gegründet und ist heute in 14 Ländern tätig. Das Unternehmen hat rund 10.000 Mitarbeiter und ist Mehrheitsaktionär des ehemals börsennotierten deutschen Zementherstellers Dyckerhoff. Die Geschäfte laufen gut: Seit Jahren weitet das Unternehmen seine Umsätze und Gewinne aus.

Ferrari

ISIN: NL0011585146

Was wäre eine Liste mit italienischen Aktien ohne den Automobilhersteller Ferrari. Das Unternehmen stellt Sportwagen und Formel-1-Fahrzeuge her und hat seinen Verwaltungssitz in Maranello. Die Scuderia Ferrari ist die Motorsportabteilung von Ferrari und ist bis heute das erfolgreichste Formel-1-Team. Enzo Ferrari, ein ehemaliger Rennfahrer, gründete den Konzern im Jahr 1947. Ferrari wird heute durch die oben vorgestellte Exor Holding der italienischen Unternehmerfamilie Agnelli geführt. Von 2014 bis 2016 war Ferrari ein Tochterunternehmen von Fiat Chrysler Automobiles.

Eni – italienische Aktien

Eni Logo - italienische Aktien
Eni Logo

ISIN: IT0003132476

Eni ist ein italienischer Mineralöl- und Energiekonzern mit Sitz in Rom. Die Firma hat sich auf die Bereiche Erdöl, Erdgas, Stromerzeugung und Petrochemie spezialisiert. Der Name ist ein Akronym für „Ente Nazionale Idrocarburi“, was übersetzt „Nationale Körperschaft für Kohlenwasserstoffe“ bedeutet. Eni erzielte in 2021 einen Umsatz von 76,57 Milliarden Euro und beschäftigte rund 32.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist der größte Gasversorger Italiens und betreibt europaweit unter den Markennamen Eni und Agip rund 5.400 Tankstellen, 480 davon in Deutschland.

Investiere jetzt in Sesa, Enel, Moncler und viele weitere Aktien für 0,99 € pro Order bei scalable.capital*

728x90 saving-plan

Disclaimer – Keine Anlagenberatung

Die auf dieser Seite vorgestellten Empfehlungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen als Privatanleger. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Ideen, Meinungen, Ansichten, Annahmen, Vorhersagen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der Unterhaltung. Sie sind nicht als persönliche Anlageberatung zu verstehen.

Alle Informationen werden auf Plausibilität und Korrektheit geprüft, trotzdem können sie sich als fehlerhaft oder sogar falsch erweisen.

Wir übernehmen keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage von den auf dieser Website zur Verfügung gestellten Informationen getroffen werden. Jeder handelt auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko.

Jede Investition in Wertpapiere birgt Risiken, den Verlust des eingesetzten Kapitals eingeschlossen. Finanzmärkte unterliegen unvorhersehbaren Schwankungen, die den Wert eines Vermögens negativ beeinflussen können. Es gibt keine Garantie, dass finanzielle Ziele erreicht werden oder sich Vermögen wie gewünscht entwickelt.

Inhalte werden geladen