Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, sein Geld gewinnbringend anzulegen. Uhren und insbesondere Luxusuhren sind eine davon. Ob sich ein solches alternatives Investment lohnt und was es zu beachten gilt, erfährst du in diesem Beitrag.

Dieser Beitrag ist ein bezahlter Gastbeitrag.

Chancen und Risiken eines Uhren-Investments

Ob sich Uhren als Wertanlage lohnen, ist eine spannende Frage.

Schließlich bringen Anleihen und Festgelder keine nennenswerten Renditen mehr und Aktien sind vergleichsweise hoch bewertet. Uhren sind zwar kein klassisches Investitionsobjekt, profitieren aber durchaus von Wertsteigerungen. Der Vorteil: Sie sind noch nicht im Fokus vieler Investoren.

Trotzdem solltest du beachten, dass Uhren keine garantierte Rendite erzielen. Natürlich bleiben viele hochwertige Uhren wertstabil und steigen eventuell sogar in ihrem Wert, aber sie sind keinesfalls mit Wertpapieren wie Aktien zu vergleichen. Normalerweise behält eine schöne Uhr je nach Marke und Modell zwischen 30 und 70 Prozent ihres Werts. Nur einzelne Luxusuhren können ihren Wert sogar steigern.

Außerdem spielt natürlich das Timing eine große Rolle. Die Preise der Uhren richten sich schließlich nach Angebot und Nachfrage. Dieses Verhältnis ist nicht immer gleich, weshalb die Preise schwanken. Vergiss auch nicht eventuelle Instandhaltungskosten für dein Uhren-Investment.

Lohnen sich Uhren als Wertanlage?

Lohnen sich Uhren als Wertanlage?

Hochwertige Uhren sind häufig wertbeständig und einzelne Luxusuhren können auch im Wert steigen. Sie sind deshalb interessant für eine langfristig ausgerichtete Investition.

Die Erwartung, in kurzer Zeit eine risikolose und hohe Wertsteigerung zu erzielen, ist allerdings falsch. Mit Uhren wirst du nicht über Nacht reich, sie können aber ein interessanter Teil deines Investmentportfolios sein und zur Diversifikation beitragen. Zudem kann sich eine schöne Uhr als echtes Liebhaber-Stück herausstellen und dir noch mehr Freude beim Investieren bereiten.

Wir würden jedoch nicht empfehlen, einen großen Teil des eigenen Vermögens in Luxusuhren zu investieren. Mit einem kleinen Anteil (maximal 10 Prozent) kann sich eine Investition dennoch als lohnenswert herausstellen.

Was muss ich beachten? – In Uhren investieren

Wenn du in eine Uhr investieren willst, reicht es nicht aus, beim Juwelier deines Vertrauens vorbeizuschauen. Dort wirst du wohl kaum eine begehrte Luxusuhr finden, die im Wert steigt. Die Wartezeiten für Top-Modelle der Luxusmarken sind extrem lange.

Das hat den Hintergrund, dass die Luxus-Marken wissen, dass die Nachfrage nach ihren begehrten Uhren weiter steigt, wenn sie das Angebot verringern. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn du dich auch abseits der klassischen Luxusuhren der Top-Marken umsiehst. Es gibt viele Marken und Modelle, die nicht so sehr im medialen Fokus stehen, aber ausgesprochen schön und hochwertig sind. Solche Uhren kannst du z.B. auf Marktplätzen wie chrono24.de finden.

Jedoch steigt natürlich das Risiko, dass die Uhr nicht im Wert steigt oder sogar an Wert verliert, wenn es sich nicht um eine der ganz besonderen Uhren von Luxusmarken wie Patek Philippe, Rolex oder Audemars Piguet handelt.

Neben anderen hochwertigen Uhren sind sogenannte Vintage-Uhren interessant. Diese werden nicht mehr hergestellt, weil beispielsweise ihre Serie ausgelaufen ist. Dadurch werden die Uhren seltener und haben ein größeres Potenzial, im Wert zu steigen.

Grundsätzlich solltest du, bevor du in eine Uhr investierst, ausgiebig recherchieren und dir Expertenwissen aneignen. Lasse außerdem nicht deinen persönlichen Geschmack außer Acht. Denn nicht einmal Profis können vorhersagen, welche Uhr – abgesehen von einigen Luxusuhren – im Wert steigt. Am besten kaufst du dir eine Uhr, die dir auch persönlich gefällt.

Zudem solltest du darauf achten, keine Fälschungen zu erwischen. Auch unter den Händlern von Luxusuhren gibt es schwarze Schafe. Eine sichere Faustregel ist: Jede Markenuhr, die für weniger als zwei Drittel ihres regulären Preises angeboten wird, kann nicht echt sein.

Wichtige Kriterien beim Kauf

Wichtige Kriterien beim Kauf - In Uhren investieren

Beim Kauf einer Uhr solltest du folgende Kriterien beachten, um wirklich eine gute Uhr zu finden, die sich als Wertanlage eignet.

Manufaktur

Bei einem Uhren-Investment ist die Marke von großer Bedeutung. Die Exklusivität und das Ansehen dieser Marke haben einen entscheidenden Einfluss auf den Wert der Uhr. Uhren von Herstellern mit großer Expertise tendieren eher dazu, im Wert zu steigen.

Limitation & Auflage

Je geringer die Auflage und je größer die Nachfrage, desto interessanter ist ein Uhrenmodell als Investment. Auch Limitierungen sorgen meist für kontinuierliche Wertsteigerungen, da die Uhren auf eine explizite Stückzahl begrenzt sind und sich durch die Limitierung eine Exklusivität ergibt. Außerdem sind limitierte Modelle meist komplizierter und haben weitere Features.

Das Uhrwerk

Das Innere einer Uhr ist beim Kauf ebenfalls ein wichtiger Indikator. Je hochwertiger das Uhrwerk, umso besser. Hochwertige Materialien deuten auf eine gute Qualität und Machart des Uhrwerkes hin. Besonders qualitativ sind in der Regel rein mechanische Uhrwerke.

Komplikationen

Achte gleichermaßen auf Komplikationen und bestimmte Mechanismen. Exklusive Funktionen wie ein ewiger Kalender oder eine Mondphasenanzeige verleihen der Uhr einen zusätzlichen Wert. Falls sie über eingearbeitete Dekorationen und Details wie Gravuren verfügt, ist das ebenfalls ein gutes Anzeichen dafür, dass der Wert der Uhr steigen könnte.

Material

Wenn edle Metalle und Materialien verarbeitet wurden, macht das die Uhr wertvoller und lässt auf Wertsteigerungen hoffen. Beachte allerdings, dass Gold und Platin allein eine Uhr nicht zu einem Sammlerobjekt werden lassen. Es kommt neben dem Material noch auf weitere Faktoren an.

Gebrauchsspuren

Der Zustand der Uhr ist bedeutsam für ihren Wiederverkaufswert. Er sollte so gut wie möglich sein. Für eine genaue Beurteilung des Zustands macht es gegebenenfalls Sinn, einen Experten zu fragen. Auch regelmäßige Kontrollen sind sinnvoll. Diese sollten aber nur vom Hersteller selbst oder zertifizierten Vertragswerkstätten durchgeführt werden, da im Schadensfall sonst keine Original-Ersatzteile verwendet werden.

Dokumente

Solltest du eine Uhr als Investitionsobjekt kaufen wollen, ist es wichtig, auf die Vollständigkeit der Dokumente zu achten. Herstellerzertifikat, Originalbox inklusive Zubehör und die vom offiziellen Konzessionär gestempelte Garantieerklärung sollten vorhanden sein. Falls etwas fehlt, kann der Wiederverkaufswert bis zu 50 Prozent geringer sein.

Richtige Auswahl

Sei vorsichtig, wenn große Rabatte gegenüber der Preisempfehlung versprochen werden. Dann handelt es sich bei der Uhr entweder um eine Fälschung oder einen Ladenhüter, der sehr wahrscheinlich nicht im Wert steigen wird.

Recherche

Eine ausgiebige Recherche über den Uhrenmarkt und interessante Modelle ist vor deinem Kauf unerlässlich. Bevor du in Uhren investierst, solltest du dir ausreichend Wissen aneignen. Andernfalls wirst du mit deiner Investition keine Rendite erzielen. Es ist auch sinnvoll, die Preise unterschiedlicher Händler und Modelle zu vergleichen, um ein Gespür für den Markt zu entwickeln.

In Uhren investieren: Tipps

In Uhren investieren: Tipps

In diesem Abschnitt möchten wir dir noch zwei wichtige Tipps mit auf den Weg geben.

Kaufe eine Uhr, die dir gefällt

Die Uhr sollte dir gefallen. Kaufe keine Uhr, die dir nicht gefällt, nur weil du denkst, sie sei ein gutes Investment.

Es ist nicht garantiert, dass ihr Wert steigt und deshalb sollte dir die Uhr selbst gefallen, damit du Freude an ihr hast. Eventuell verliert deine Uhr sogar an Wert. Dann ist es umso wichtiger, dass sie dir gefällt, sonst wirst du deinen Kauf bereuen.

Trage die Uhr nicht

Der zweite Tipp gilt hauptsächlich für teure Luxusuhren.

Wir empfehlen dir, eine Luxusuhr nicht selbst zu tragen, wenn du sie als Wertanlage gekauft hast. Durch das Tragen verliert die Uhr an Wert – ganz egal ob sie immer noch wie neu aussieht.

Denk deshalb darüber nach, ob du deine Luxusuhr wirklich tragen willst. Wenn du dich dafür entscheidest, musst du den Wertverlust akzeptieren, der durch das Tragen entsteht.

Empfehlenswerte Uhrenmarken

Rolex Daytona
Eine bekannte Sammleruhr ist die Rolex Daytona, deren Wert von 625 Euro in den 70er Jahren auf mehr als 25.000 Euro gestiegen ist. | Bildquelle: chrono24.de

Damit du es als Anfänger nicht so schwer hast, listen wir hier einige empfehlenswerte Uhrenmarken auf. Bei vielen Uhren dieser Marken gehen wir von Wertsteigerungen aus.

  • Rolex
  • Patek Philippe
  • A. Lange & Söhne
  • Audemars Piguet

Solltest du es mit deinem Uhren-Investment wirklich ernst meinen, empfehlen wir dir, vorher diesen Beitrag von watchtime.net zu lesen, der dir zusätzliche Tipps aus der Sicht eines Investors liefert.

Inhalte werden geladen