Welche Möglichkeiten zur sinnvollen Geldanlage gibt es und wie investiert man richtig? Welche Variante ist die profitabelste bzw. einfachste? Das und vieles mehr wirst du in diesem Beitrag über das Geld investieren lernen.

Weitere Beiträge aus der Kategorie „Investieren“

Was bedeutet Investieren?

Bevor wir mit den eigentlichen Geld investieren Möglichkeiten beginnen, wollen wir dir noch eine kurze Definition für den Begriff „Investieren“ geben. Investieren bedeutet im Bezug auf Finanzen soviel wie das Geld sinnvoll anlegen, d.h. die Summe an Geld soll sich vermehren oder vergrößern und nicht weniger werden. Man gibt sozusagen Geld dafür ab, damit es mehr wird und man sich nach einiger Zeit über ein größeres Vermögen freuen kann. Investieren geht also immer nur dann, wenn man Geld übrig hat, das man momentan nicht dringend braucht und auch in den nächsten 10 Jahren nicht brauchen wird. Geld ist demnach gewinnbringend angelegt bzw. „investiert“, wenn der Geldbetrag (regelmäßig) wächst.

Warum sollte ich mein Geld nicht einfach auf dem Bankkonto lassen?

Dies ist eine ganz interessante und spannende Frage, die sich wahrscheinlich am meisten ältere Leute stellen, die noch mit einer guten Verzinsung des Geldes auf dem Konto aufgewachsen sind. Das Problem: Das ist heute leider schon lange nicht mehr so… es ist um einiges sinnvoller geworden, nicht gebrauchtes Geld anderweitig anzulegen als der Bank zu geben.

Sparbuch, Tagesgeldkonto, Festgeldkonto

Was bringt mir ein Sparbuch?

Der Begriff Sparbuch ist heute wohl nicht mehr ganz so passend, denn sparen kann man damit ganz sicher nicht mehr, eher verlieren! Rund 70 % der Deutschen haben ein Sparbuch, obwohl es sich eigentlich gar nicht mehr lohnt. Es ist und bleibt eine sichere Geldanlage, welche aber auch die am schlechtesten verzinste ist. Der Zins liegt heutzutage bei lächerlichen 0,1 %, wobei die Inflationsrate den Geldwert von Jahr zu Jahr schrumpfen lässt, da der Zinssatz die jährliche Inflationsrate nicht übersteigt.

  • sehr geringe Zinsen
  • jährlicher Verlust des Geldwertes
  • kein Risiko

Wie sieht es mit einem Festgeldkonto aus?

Wir würden zwar nicht gerne davon sprechen, dass sich ein Festgeldkonto als langfristige Anlage lohnt, jedoch ist es um weiten besser als ein Sparbuch. Denn hier wird das Geld über einen festgelegten Zeitraum angelegt, welcher mindestens 1 Monat und maximal 10 Jahre beträgt, sodass eine höhere Verzinsung mit einhergeht. In dieser Zeit kann man aber nicht an sein Geld. Der Zinssatz beträgt in der Regel zwischen 1-2 %.

  • garantierter Gewinn
  • nur langfristige Geldanlage (man kann nicht an sein Geld)
  • feste Verzinsung

Das Tagesgeldkonto muss nun aber wirklich geeignet sein, oder?

Nun, vielleicht fragst du dich, was für ein Finanzprodukt der Banken denn dann überhaupt sinnvoll für das Investieren ist. Da können wir dir tröstend sagen: Gar keins! Unserer Meinung nach macht es heutzutage keinen Sinn mehr, sein Geld der Bank zu geben. Auch bei einem Zinssatz von 1-2 % ist das noch nicht wirklich gewinnbringend. Es gibt deutlich bessere Möglichkeiten, sein Geld zu investieren, bei denen durchschnittliche „Verzinsungen“ von 7 % aufwärts erzielt werden können. Trotzdem sollte man ein Bankkonto haben, auf das beispielsweise das Gehalt überwiesen wird oder mit dem man beim Einkaufen bezahlt. Selbst wenn einige Leute davon abraten, ist es unserer Meinung nach durchaus sinnvoll ein Konto zu eröffnen. Jedoch nur für das Geld, das monatlich aufs Konto kommt und welches man für die monatlichen Ausgaben braucht.

Für diesen Zweck eignet sich ein Tagesgeldkonto sehr gut. Es ist ein verzinstes Konto ohne feste Laufzeit, weshalb das Ganze so flexibel ist. Hierbei kann man jederzeit über sein Geld verfügen und normalerweise ist die Verzinsung sogar höher als beim Sparbuch. Der Zinssatz kann sich jedoch täglich ändern und ist nicht festgeschrieben.

  • sehr flexibel und Geld ist immer verfügbar
  • sicher
  • kein festgeschriebener Zinssatz

Lohnt sich ein Bausparvertrag zum langfristigen Investieren?

Bausparvertrag

Unter Deutschen ist diese Form der Geldanlage sehr beliebt, hierbei können zwei Ziele verfolgt werden. Einmal das allgemeine Sparen bzw. Anlegen oder der Bau einer Immobilie. Ein Bausparvertrag lohnt sich jedoch nur dann, wenn es hohe Guthabenzinsen gibt und man vermögenswirksame Förderungen des Deutschen Staates erhält. Insgesamt kann man also sagen, dass sich ein Bausparvertrag nur bei bestimmten Tarifbedingungen lohnt und auch nur, wenn man eine Immobilie bauen will. Nur zum Sparen ist er nicht besonders geeignet.

  • zum Investieren nicht wirklich geeignet
  • unflexibel
  • als Baufinanzierung teilweise sinnvoll

Eine Kapital-Lebensversicherung – eine bessere Geld investieren Möglichkeit?

Eine Kapital-Lebensversicherung muss doch nun wirklich die beste Geld investieren Möglichkeit sein, oder? Tja wenn du dich mal nicht täuschst…

Kapital-Lebensversicherungen sind eine Kombination aus Absicherung und Geldanlage zugleich. Die Versicherung zahlt demnach nach Ablauf des Vertrages aber auch im Todesfall. Zwei Fliegen mit einer Klappe? Naja, wer sein Geld gewinnbringend anlegen will, für den ist diese Möglichkeit wohl eher nicht geeignet. Da die meisten Verträge Laufzeiten von bis zu 12 Jahren haben, ist die vorzeitige Vertragsbeendigung mit Verlust verbunden.

  • Geldverlust bei vorzeitigem Ausstieg
  • lange Laufzeiten
  • keine gute Anlagewahl

An der Börse investieren – Geld investieren Möglichkeiten

An der Börse investieren ist schon lange nicht mehr nur etwas für Experten oder Finanzunternehmen, auch für Einzelpersonen ist es inzwischen sehr interessant und lukrativ. Trotz der weit verbreiteten Angst vor Verlust und der gestreuten Mythe, dass die Börse ein großes Casino sei, wird diese Geld investieren Möglichkeit auch unter Deutschen immer beliebter. Die Geldanlage in Wertpapiere, welche an den Börsen gehandelt werden, ist um einiges risikoreicher als z.B. ein Tagesgeldkonto zu führen. Ganz klar, oder? Immerhin sind neben den höheren Risiken hier auch deutlich höhere Gewinne möglich. Der Gewinn von an der Börse angelegtem Geld beträgt durchschnittlich gesehen 7 % pro Jahr. Das Vermögen wächst hier also um einiges schneller als in den Händen der schützenden Bank. Wer ein höheres Risiko eingeht, kann eben auch mehr gewinnen. Das war schon immer so…

Um an der Börse investieren zu können, braucht es ein sogenanntes Depot, in dem die Wertpapiere virtuell aufbewahrt werden. Dieses kann man bei der eigenen Hausbank oder einem Online-Broker eröffnen. Die Depotführung ist in der Regel kostenpflichtig, genauso wie der Kauf und Verkauf von Wertpapieren. Es lohnt sich aber trotzdem!

Wir selbst haben ein Depot bei comdirect, da die Gebühren und Kosten dort relativ gering sind. Hier kannst du ein Depot eröffnen!

Doch welche Möglichkeiten gibt es eigentlich an der Börse?

In Aktien investieren

Investieren

Die wohl bekannteste Möglichkeit, sein Geld an der Börse anzulegen, ist die Aktie. Mit dem Kauf einer Aktie erwirbt man einen prozentualen Anteil an einem Unternehmen bzw. der Aktiengesellschaft. Aktionäre sind also gewissermaßen Miteigentümer der Unternehmen. Wie hoch der Eigentumsanteil ist, hängt von der Marktkapitalisierung und der Anzahl der herausgegebenen Aktien ab. Was bringt es Unternehmen, wenn man ihre Aktien kauft: Sie erhalten Kapital von dem Käufer. Dieses kann zum Beispiel für die Entwicklung neuer Produkte oder den Kauf eines Unternehmens genutzt werden. Aktionäre unterstützen finanziell die Aktiengesellschaft durch ihr Kapital.

Der Kurs einer jeweiligen Aktie wird durch das Angebot-Nachfrage-Verhältnis errechnet. Kaufen also viele Aktionäre ein und die gleiche Aktie, steigt der Kurs der Aktie. Verkaufen jedoch viele ihren Unternehmensanteil, dann sinkt der Kurs.

Unsere aktuellen Aktienempfehlungen kannst du hier nachlesen: Zukunftsaktien 2020

Was sind Dividende?

Manche Aktiengesellschaften zahlen sogenannte Dividende an ihre Aktionäre, um das Wertpapier attraktiv zu halten, denn auch an der Börse herrscht eine gewisse Marktkonkurrenz. Es gibt sehr viele Aktien, in die man sein Geld investieren könnte, wieso sollte man also gerade in diese eine Aktie investieren? Für manche ist eine hohe Dividendenrendite ein Kaufgrund… Aber was ist nun eigentlich eine Dividende? Dividende sind Geldausschüttungen von Unternehmen an ihre eigenen Aktionäre. Die Dividendenrendite (der Dividendengewinn) ist meistens ein prozentualer Anteil des Kurswertes, d.h. sollte eine Aktie z.B. einen Kurs von 10 Euro haben und die Dividendenrendite beträgt um die 10 %, dann erhält der Aktionär jeweils 1 € pro Aktie bei der Dividendenausschüttung.

Jede Aktie hat eine einzigartige Wertpapierkennnummer, die vor allem bei dem Kauf von Aktien wichtig ist.

Risikostreuung beim Kauf von Aktien

Wer in Aktien investiert, sollte nicht all das Geld in eine einzige Aktie stecken, sondern in verschiedene Aktien aus unterschiedlichen Branchen investieren, damit eine Risikostreuung gegeben ist. Im schlimmsten Falle kann es nämlich passieren, dass der Kurs einer Aktie massiv einbricht oder das Unternehmen sogar pleite geht, sodass man dabei viel des investierten Geldes verlieren kann. Genau deshalb ist es so wichtig, nicht alle Eier in einen Korb zu legen.

In Fonds investieren

Eine weitere Möglichkeit an der Börse zu investieren, ist das Kaufen von Fondsanteile. Ein Fond ist ganz einfach gesagt ein großer Topf, in den ganz viele Anleger investieren können. Mit dem angelegten Geld kann der Fondsmanager, der sich mit der Börse und den Wertpapieren sehr gut auskennt, in verschiedene Aktien investieren. Dadurch entsteht genug Risikostreuung und es kann durch die Expertise des Fondsmanagers eine höhere Gewinnrate erzielt werden. In einen aktiv gemanagten Fond zu investieren, kostet natürlich ein wenig an Gebühren, da der Fondsmanager den ganzen Tag potentielle Wachstumsaktien analysieren muss und die Auswahl der Wertpapiere managed. Wenn der Fondsmanager seine Arbeit gut macht, kann es sich sehr lohnen, in einen solche Fond sein Geld anzulegen.

In Indexfonds investieren

Auch die sogenannten Indexfonds (ETFs oder auch Exchange Traded Funds) funktionieren nach dem gleichen Prinzip der normalen Aktienfonds, der einzige Unterschied ist jedoch, dass ein Indexfond einen Index nachbildet, z.B. den DAX. Dadurch muss er nicht aktiv gemanaged werden und die Gebühren sind niedriger. Dabei wird außerdem nicht gegen den Markt gearbeitet, sondern von der allgemeinen Marktentwicklung profitiert. Eine Risikostreuung ist hier bereits ebenfalls gegeben.

In Anleihen investieren

Bei den sogenannten Anleihen handelt es sich um festverzinste Schuldverschreibungen von Unternehmen oder Staaten (Bundesanleihen), in die man investieren kann. Hierbei handelt es sich also nicht wie bei Aktien um börsennotierte Unternehmensanteile, sondern um eine Art von Kredit, den man Unternehmen oder Staaten mit seinem Kapital ermöglichen kann. Gewinne werden durch die Verzinsung erwirtschaftet.

Momentan sind Anleihen aufgrund des Niedrigszins aber nicht mehr die beste Wahl, um an der Börse zu investieren. Vor allen Dingen Neueinsteiger sollten davon erst einmal die Finger lassen.

Du bist neu an der Börse?

Kostenloses Aktienbuch

Jeder fängt mal klein an, es ist nur wichtig überhaupt mal anzufangen! Ganz genau aus diesem Grund wollen wir dir deinen Einstieg an der Börse etwas erleichtern und dir ein kostenloses* Buch empfehlen, in dem du erfährst:

  • wie die Börse funktioniert
  • und wie du die höchsten Gewinne erzielen kannst

**Hier kannst du dir dein kostenloses Geschenk sichern**

In Immobilien investieren – sinnvoll?

In Immobilien investieren

Schon seit längerem braucht es keine 100.000 bis 500.000 Euro mehr, um in Immobilien zu investieren. Crowdinvesting macht´s möglich! Beim Crowdinvesting suchen Unternehmen im Internet Kapitalgeber für ihre Bauprojekte. Das eingezahlte Kapital wird meist innerhalb weniger Monate oder Jahre mit einer Verzinsung von 6 % zurückgezahlt. Die untere Grenze für Investitionen liegt bei teilweise gerade mal 500 €.  Der sehr große Vorteil bei der Investition in Brauprojekte, Gebäude oder Immobilienfonds ist, dass eine Immobilie eine sehr sichere Anlageform darstellt, da sich der materielle Wert eines Gebäudes über Jahre kaum verändert.

  • Crowdinvesting macht das Investieren mit kleineren Beträgen möglich
  • große Sicherheit
  • teilweise trotzdem hohe Investitionen notwendig

In Gold investieren – geht immer, oder?

In Gold investieren

Besonders in Krisenzeiten gewinnt das Investieren in Gold an Bedeutung. Es gilt seit Jahrzehnten als sichere Anlagemöglichkeit, die auch durch eine Steuerbefreiung sehr beliebt ist. Was heißt das genau? Wer Gold kauft und länger als 1 Jahr besitzt und sich dann für den Verkauf entscheidet, kann den Gewinn steuerfrei mitnehmen. Ein Nachteil ist jedoch die Lagerung, denn das Gold muss sicher verwahrt werden. Aufgrund anfallender Lagerkosten wird demnach der Gewinn verringert. Trotz steigender Goldpreise, gilt es abzuwägen, ob sich eine Investition in Gold überhaupt lohnt. Denn besonders profitabel ist das Ganze nicht, viel eher ist Gold für die Absicherung eines Vermögens geeignet.

  • hoher Aufwand und Kosten für die Lagerung
  • sichere Geldanlage (krisensicher)
  • trotzdem nicht besonders profitabel

In Kryptowährungen investieren – ist das sicher und lohnt sich das?

In Kryptowährungen investieren

Wer auf Zocken steht und starke Nerven hat, der kann beispielsweise in die Kryptowährung „Bitcoin“ investieren. Hierbei sollte man jedoch besonders beachten, dass die Kurse der Kryptowährungen wie Bitcoin besonders volatil bzw. schwankend sind. So sind Kryptowährungen momentan nicht wirklich für ein langfristiges Investment geeignet, sondern eher zum Traden, durch das man kurzfristige Kursveränderungen zu Gewinnen machen kann. Dies funktioniert aber nur, wenn man sich täglich mit der Entwicklung dieser Geldanlage befasst.

Für alle die Bitcoin noch nicht kennen: Bitcoin ist im Grunde genommen ein Online-Zahlungsmittel, welches man erwerben kann und mit dem man dann anschließend in einem Online-Shop bezahlen kann.

  • risikoreich durch starke Kursveränderungen
  • momentan nicht als langfristiges Investment geeignet
  • wer gerne zockt, ist hier genau richtig
  • hohe Gewinne in kurzer Zeit möglich

Mehr über Kryptowährungen liest du hier: Etwas Geduld…

Fazit – Geld investieren Möglichkeiten

Wer sein Geld gewinnbringend aber auch sicher anlegen möchte, fährt sicherlich mit dem Investieren an der Börse oder dem Investieren in Immobilien sehr gut. Bei diesen beiden Geld investieren Möglichkeiten sind durchschnittliche Gewinne von 7 % pro Jahr möglich und dennoch sind sie überwiegend sichere Geldanlage Möglichkeiten.

Sollte man eher auf „Zocken“ und Traden stehen, dann eignen sich die neuartigen Kryptowährungen sehr gut. Durch das Investieren in Kryptowährungen kann man innerhalb kürzester Zeit sehr hohe Gewinne aber auch Verluste verzeichnen. Wer sich für diese Variante entscheidet, braucht starke Nerven und muss sich täglich über die Entwicklung der Währung informieren.

Für welche Möglichkeit entscheidest du dich? Hinterlasse uns doch einen Kommentar!

Verweis 1

Verweis 2

Inhalte werden geladen